WeGeBau–Ausbildung: Nicht stehenbleiben, sondern immer weiter lernen

Nicole Fischer, Irina Lebender, Rene Fayed, Klaus Baumann, Nina Wickenrieder, Vesna Schreiner und Sonja Fischl drücken seit einem dreiviertel Jahr die Schulbank beim TÜV Rheinland in Nürnberg. Die sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen derzeit im Rahmen des WeGeBau-Projektes ihre Ausbildung zur „Fachkraft für Automatenservice“ – und das in nur zwölf Monaten. „Es ist zwar echt viel Lernstoff, aber super interessant. Wir lernen hier so viel; das ist klasse“, so lautet das Fazit der „Auszubildenden“ unisono.

Die Auszubildenden der WeGeBau-Ausbildung zur „Fachkraft für Automatenservice“ in Nürnberg.

Die Auszubildenden der WeGeBau-Ausbildung zur „Fachkraft für Automatenservice“ in Nürnberg.

„Wir wollen uns ja immer weiterbilden und uns so weiter qualifizieren. Es macht in der Gruppe sehr viel Spaß zu lernen“, so Irina Lebender. „Zudem ist es eine tolle Chance, die wir erhalten. Immerhin können wir in kurzer Zeit eine qualifizierte Ausbildung machen“, so auch Rene Fayed. Jeden Monat haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen einwöchigen Blockunterricht und lernen in einer Gruppe von 14 „Auszubildenden“. „Hier lernen wir die verschiedenen Themen viel intensiver und nur wer rastet, der rostet!“, so Vesna Schreiner, die sich direkt an ihre Gebietsleitung wandte, als sie vom erneuten Start der WeGeBau-Ausbildung hörte. Auch Nicole Fischer ist glücklich über den Entschluss, die Ausbildung zu absolvieren. „So können wir, vor allem als Filialleiter, auch viel besser nachvollziehen, was die Auszubildenden während ihrer Ausbildungszeit leisten.“

Ende November steht bereits die schriftliche Prüfung an; doch die motivierten Auszubildenden wissen, dass sie lernen müssen und freuen sich auf die Herausforderung.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung