Bally Wulff zieht bei Mitarbeiterversammlung zum Jahresende positive Bilanz

Optimistischer Blick in die Zukunft

Berlin, den 22.12.2015. Am 11. Dezember veranstaltete Bally Wulff in der Berliner Firmenzentrale die abschließende Mitarbeiter- und Betriebsversammlung für 2015. Eine rege Teilnahme durch die Mitarbeiter sowie ein allgemein optimistischer Blick in die Zukunft kennzeichneten die Veranstaltung.

Eröffnet wurde die Versammlung durch Ulrich Schmidt als Vertreter der Gesellschafter. Er bedankte sich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die 2015 geleistete Arbeit und das in das Unternehmen gesetzte Vertrauen.

Im Anschluss informierten die drei Geschäftsführer Lars Rogge, Wolfram Seiffert und Thomas Wendt über in 2015 abgeschlossene und für 2016 geplante Projekte sowie über die diesjährig erreichten und für das Folgejahr erwarteten Planzahlen.

So soll der Erfolg der Jackpot-Systeme von Bally Wulff fortgeführt und durch diverse Produkteinführungen im kommenden Jahr noch unterstützt werden. „Unsere Kunden dürfen gespannt sein“, versprach Geschäftsführer Lars Rogge.

Auch das Exportgeschäft nach Spanien und Italien hat sich im vergangenen Jahr gut entwickelt. Geschäftsführer Thomas Wendt erklärte daher: „Für 2016 steht der weitere Ausbau unseres Erfolgs im Ausland auf dem Plan – gerade auf die positive Marktresonanz in Spanien können wir alle zu Recht stolz sein.“

Außerdem wurden die Ergebnisse der durchgeführten Mitarbeiterbefragung vorgestellt: „Etwa 80 Prozent unserer Mitarbeiter sind mit Ihrer Tätigkeit bei Bally Wulff sehr zufrieden. Und an den identifizierten Verbesserungspotentialen werden wir gemeinsam arbeiten“, resümierte Geschäftsführer Wolfram Seiffert.

Das Fazit der Geschäftsleitung fällt damit positiv aus: Bally Wulff ist den Herausforderungen der Zukunft gewachsen und auch die Belegschaft ist optimistisch gestimmt.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung