Lotto informiert: Bayerischer Spielteilnehmer ab sofort Glücks-Spirale-Rentner mit monatlich 7.500 Euro auf dem Konto

Das Glück, ein Leben lang 7.500 Euro monatlich bis ans Lebensende aufs Konto überwiesen zu bekommen, hat wieder zugeschlagen. Ein Spielteilnehmer, der seinen GlücksSpirale-Spielauftrag in Bayern abgegeben hatte, landete anlässlich der Ziehung vom letzten Samstag, 28. November, den Hauptgewinn. Die siebenstellige Losnummer seines Spielauftrags stimmte mit der ermittelten Gewinnzahl für den Spitzengewinn überein. Für die Teilnahme an der Lotterie mit den höchsten Rentengewinnen Deutschlands hatte der frischgebackene Rentner fünf Euro investiert.

Der Gesamtwert der Rente entspricht einem Barwert von 2,01 Millionen Euro, die sich der Gewinner auf Wunsch auch auf einmal auszahlen lassen kann. Der Coup vom Samstag war bundesweit der GlücksSpirale-Spitzengewinn Nummer neun des laufenden Jahres. In Bayern wurden damit dieses Jahr bereits drei Spielteilnehmer GlücksSpirale-Rentner.

Die GlücksSpirale bietet jede Woche die Chance auf zwei lebenslange Renten von monatlich 7.500 Euro und weitere Geldgewinne bis zu 100.000 Euro.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung