Lotto informiert: Partnertag in Friedrichshafen – 
Annahmestellen bleiben wichtigster Vertriebsweg für Lotto

Lotto-Geschäftsführerin Marion Caspers-Merk mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Peter Hofelich (2.v.re.), Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft.
Lotto-Geschäftsführerin Marion Caspers-Merk mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Peter Hofelich (2.v.re.), Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft.
Der zweite Partnertag von Lotto Baden-Württemberg war ein voller Erfolg: Mehr als 1.500 Vertriebspartner aus ganz Baden-Württemberg folgten der Einladung an den Bodensee und besuchten am Sonntag (27. September) die Veranstaltung im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen. Dort warteten jede Menge Neuigkeiten rund um Lotto & Co. auf sie.

„Die Annahmestellen bleiben der wichtigste Vertriebsweg für Lotto Baden-Württemberg“, betonte Geschäftsführerin Marion Caspers-Merk in ihrer Eröffnungsrede. Das terrestrische Vertriebsnetz erziele auch im Zeitalter mobiler Online-Anwendungen weit über 90 Prozent der Spieleinsätze im Südwesten. „Sie bilden das Rückgrat von Lotto und stehen entscheidend für unsere Marke. Deshalb investieren wir in Sie und in die Zukunft des seriösen Glücksspiels“, erläuterte Caspers-Merk an die Vertriebspartner gewandt. Die Lotto-Annahmestellen setzten das erfolgreich um, was die Bürger von einem staatlichen Anbieter erwarteten. Der Partnertag solle die Wertschätzung des Unternehmens gegenüber den Vertriebspartnern zum Ausdruck bringen. „Die Veranstaltung ist ein klares Signal, dass wir auch zukünftig voll auf Sie setzen“, so die Lotto-Geschäftsführerin.

Am Partnertag nahm auch Lotto-Aufsichtsratschef Peter Hofelich teil. Der Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft zeigte sich beeindruckt vom vielfältigen Messeangebot für die Vertriebspartner des Landesunternehmens und stellte deren Infrastrukturauftrag heraus: „Die Lotto-Annahmestellen übernehmen vielfältige Aufgaben. So sind sie beispielsweise Garant für den reibungslosen Vertrieb der staatlichen Lotterien und Wetten, erfüllen einen wichtigen Infrastrukturauftrag und stellen gerade im ländlichen Raum einen wichtigen Anlaufpunkt für die Menschen dar. Nicht zuletzt sind die Betreiber der Annahmestellen wichtige Arbeitgeber für Stadt und Region; die Annahmestellen schaffen in Baden-Württemberg rund 15.000 Arbeitsplätze. Mein Dank geht an alle Betreiberinnen und Betreiber für ihr großes Engagement.“ Mit den Erträgen der staatlichen Lotterien und Wetten kann – als positiver Nebeneffekt des Lotteriemonopols – Jahr für Jahr viel Gutes getan werden. Über den Wettmittelfonds des Landes kommt die Förderung dem Sport, der Kunst und Kultur, der Denkmalpflege sowie sozialen Projekten zugute. Allein im Jahr 2014 waren dies in Baden-Württemberg insgesamt über 132 Millionen Euro.

„Die Annahmestelle der Zukunft“

Der Lotto-Partnertag fand im Friedrichshafener Graf-Zeppelin-Haus statt, das direkt am Bodensee liegt.
Der Lotto-Partnertag fand im Friedrichshafener Graf-Zeppelin-Haus statt, das direkt am Bodensee liegt.
Der Lotto-Partnertag stand unter dem Motto: „Die Annahmestelle der Zukunft“. Den rund 1.500 Besuchern aus allen Regionen Baden-Württembergs bot sich im Graf-Zeppelin Haus ein breites Informationsangebot. Erstmals stellte sich die in Nürnberg ansässige LOTTO-Akademie vor. Sie bietet Annahmestellen-Leitern und deren Mitarbeitern Produktschulungen, Motivationskurse und Seminare rund um das Geschäft. Die LOTTO-Akademie soll auf den Wandel im Einzelhandel vorbereiten und qualifizieren. Anfang 2016 wird dazu ein zweiter Stützpunkt im Raum Freiburg eröffnet.

Auch ilo-proFIT, das gemeinsame Vertriebs-Tochterunternehmen der Lottogesellschaften Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalzund Saarland, präsentierte sich mit insgesamt 17 Partnern in Friedrichshafen. Dabei standen Tipps, Anregungen und konkrete zusätzliche Verdienstmöglichkeiten für die Annahmestellen im Fokus.

Ebenfalls vor Ort waren verschiedene Fachbereiche aus der Stuttgarter Lotto-Zentrale. Mitarbeiter aus den Bereichen Terminaltechnik, Vertrieb, Produktentwicklung, Kundenservice und der Unternehmenskommunikation standen Rede und Antwort. Mit der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart (eva) war einer der etablierten Schulungs- und Präventionspartner von Lotto anwesend. Ebenso präsentierte sich der Verband der Toto- und Lotto-Verkaufsstellen in Baden-Württemberg den Besuchern.

Lotto-Partnertag-Reihe wird fortgeführt

Den beiden erfolgreichen Lotto-Partnertagen in Karlsruhe (November 2014) und Friedrichshafen soll im nächsten Jahr eine weitere Veranstaltung folgen. Der Standort dafür steht noch nicht fest. Nach dem Prinzip der regionalen Nähe soll möglichst jede der 3.250 Lotto-Annahmestellen im Land mindestens einmal am Partnertag teilgenommen haben.

Die Vertriebspartner von Lotto Baden-Württemberg konnten sich an 30 Messeständen ausgiebig informieren.
Die Vertriebspartner von Lotto Baden-Württemberg konnten sich an 30 Messeständen ausgiebig informieren.
  • angie schulz,Balingen

    Wir zeigen großes Engagement nonstop v. Mo-Sa durchgehend u.brauchen dann d. Sonntag zur Erholung ohne früh aufstehen u.noch ein paar Stunden durch d. Gegend kurven. Wir haben privat sehr wenig Zeit füreinander unter der Woche u.holen dies sonntags nach ohne Lottogesellschaft.