Kinderjubel bei der Spendenübergabe der Schmidt Gruppe in der Flüchtlingsunterkunft in der Oberhausener Bahnstraße

Große Freude bei der Kickerübergabe gab es auch bei Roswitha Probst, Holger Füngerlings, Andrea Schreiber und Simone Gebhart (v.l.n.r.).

Große Freude bei der Kickerübergabe gab es auch bei Roswitha Probst, Holger Füngerlings, Andrea Schreiber und Simone Gebhart (v.l.n.r.).

Als sich der Kofferraum öffnete und die vielen Kinder den Fußball-Kicker sahen, da gab es kein Halten mehr: Es wurde gejubelt und gelacht und geklatscht! Die Freude über den neuen Kicker der Schmidt Gruppe war riesengroß! Alle wollten mithelfen und das neue Spielgerät  in den Aufenthaltsraum bringen, in dem sich die Kinder und Jugendlichen treffen und spielen. Keine Frage: Das erste Match startete sofort!

Auf Initiative von Holger Füngerlings, Vorstandsmitglied des Kinder- und Kulturkreises Oberhausen e.V., spendete die Schmidt Gruppe für die Flüchtlingsunterkunft in der Bahnstraße. Roswitha Probst, Gebietsleiterin, und Simone Gebhart, Abteilungsleiterin Marketing, überreichten einen Fußball-Kicker und einen Scheck in Höhe von 2.500 Euro.

„Wir danken Ihnen sehr für Ihre Spende und natürlich auch für den Kicker“, freuten sich Holger Füngerlings und Andrea Schreiber, Mitarbeiterin im Kinder- und Kulturkreis Oberhausen e.V. Sie dankten den beiden Mitarbeiterinnen der Unternehmensgruppe, die in Oberhausen mit Spielstationen vertreten ist. „Die großartige Unterstützung der vielen Privatpersonen und Unternehmen ist derzeit eine große Stütze für eine erfolgreiche Arbeit hier vor Ort. Die Menschen benötigen jetzt unsere Hilfe.“, erklärten Holger Füngerlings und Andrea Schreiber.

2.500 Euro spendete die Unternehmensgruppe für den Kinder- und Kulturkreis Oberhausen e.V..

2.500 Euro spendete die Unternehmensgruppe für den Kinder- und Kulturkreis Oberhausen e.V..

Roswitha Probst und Simone Gebhart freuten sich, dass die Spende lokal eingesetzt wird und die Unterstützung direkt ankommt. „Als Mitglied der Oberhausener Wirtschaft ist es für uns ein Teil unserer sozialen Verantwortung, vor Ort Projekte zu unterstützen. Es ist natürlich auch eine große Freude zu sehen, wie sehr sich alle hier vor Ort jetzt über den Kicker freuen.“

Derzeit leben in der Flüchtlingsunterkunft in der Bahnstraße über 300 Menschen. Der Kinder- und Kulturkreis Oberhausen e.V. wurde 1983 von einer Arbeitsgruppe gegründet, um das Zusammenleben von deutschen und ausländischen Bürgern zu fördern. 
Der Verein betreut Projekte für Menschen in den Flüchtlingswohnheimen Weierstraße und Bahnstraße. Das Ziel ist die soziale und kulturelle Integration der Flüchtlinge, um ihnen ein selbstständiges und eigenverantwortliches Leben zu ermöglichen. Besondere Aufmerksamkeit wird der Unterstützung von Kindern und Jugendlichen gewidmet.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung