17 Auszubildende starten ihre Ausbildung zum/r Automatenfachmann/-frau bei der Schmidt Gruppe

17 junge Menschen starteten jetzt bei der Schmidt Gruppe ihre dreijährige Ausbildung zum/zur „Automatenfachmann/-frau“.

Für die dreijährige Lehrzeit als Automatenfachmann in der Fachrichtung Automatenmechatronik hat sich eine junge Nachwuchskraft entschieden. Die Fachrichtung Automatendienstleistungen wählten insgesamt 16 Auszubildende. Sie werden bundesweit in einer der Spielstationen arbeiten und haben sich für die kaufmännisch-serviceorientierte Ausbildungsrichtung entschieden.

Axel Schmidt freute sich, die neuen Auszubildenden in der Unternehmensgruppe zu begrüßen. Er wünschte ihnen für ihre Ausbildung und den Start ins Berufsleben viel Erfolg.

Zum 1. August 2015 mussten die branchenspezifischen Ausbildungsberufe „Fachkraft für Automatenservice“ und „Automatenfachmann/-frau“ neu geordnet werden. Der Beruf des Automatenfachmanns/ der Automatenfachfrau ist nun, nach einer fünfjährigen Erprobung, etabliert und wurde am 3. Juli im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Durch die Modernisierung der automatenspezifischen Ausbildungsberufe sind Ausbildungsinhalte überarbeitet und an neue Entwicklungen und Anforderungen angepasst worden. Der neue Ausbildungsberuf ist nun vielseitiger geworden und auf alle Automatentypen anwendbar.

Insgesamt starteten zum 01. August 2015 34 junge Nachwuchskräfte ihre Ausbildung in den Unternehmen der Schmidt Gruppe. Die Unternehmensgruppe bildet u.a. in den Ausbildungsberufen „Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement“, „Automatenfachmann/-frau“, „Fachinformatiker Anwendungsentwicklung“ und „Fachinformatiker Systemintegration“, „Industriekaufmann/-frau“ und „Sport- und Gesundheitstrainer“ aus.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung