Lotto informiert: Garantierte Ausschüttung bei Lotto 6aus49: 31 Millionen Euro werden am Mittwoch vergeben

Münster, den 6. Juli 2015 – 31 Millionen bei Lotto 6aus49: Falls es am Mittwoch keinen regulären Jackpotgewinner gibt, erfolgt die sogenannte Zwangsausschüttung. Seit 12 Ziehungen wurde der Lottojackpot nicht mehr geknackt. Kein Spielteilnehmer konnte seit dem 27. Mai sechs Richtige inklusive der Superzahl auf seinem Tippschein vorweisen. Doch die nächste Ziehung am kommenden Mittwoch wird spannend, denn der Jackpot wird auf jeden Fall vergeben.

„Eine Zwangsausschüttung ist laut den Teilnahmebedingungen festgeschrieben. Der Jackpot darf nur über 12 Ziehungen ansteigen und wird bei der 13. Ziehung ausgeschüttet“ erläutert WestLotto-Pressesprecher Axel Weber.

Gibt es bei dieser Ziehung Gewinner in der ersten Gewinnklasse, dann verläuft alles wie gewohnt. Sollte es aber erneut keinen Tipper mit sechs Richtigen inklusive Superzahl geben, dann wird der Jackpot in der darunterliegenden Gewinnklasse ausgeschüttet. Es reichen also sechs Richtige ohne passende Superzahl, um den zweistelligen Millionengewinn zu erhalten. Falls auch die zweite Gewinnklasse nicht besetzt ist, wandern die 31 Millionen in die Gewinnklasse 3 (5 Richtige plus Superzahl).

„Eine besondere Gelegenheit für jeden Lottofan“, so Weber weiter. „Wenn die oberste Gewinnklasse nicht besetzt ist, bedeutet dies, dass man mit einer viel besseren Gewinnwahrscheinlichkeit 31 Millionen Euro ergattern kann. Denn in der zweiten Gewinnklasse liegt die theoretische Chance bei 1:16 Millionen. Wir sind gespannt, aus welchem Bundesland der glückliche Millionär kommen wird.“

Den 12. NRW-Millionär gab es am vergangenen Samstag übrigens schon. Ein Spielteilnehmer aus dem Raum Herne hat mit sechs Richtigen über eine Million Euro gewonnen.

Wer sein Glück bei der kommenden Zwangsausschüttung versuchen möchte, kann in allen WestLotto-Annahmestellen oder im Internet unter www.westlotto.de seinen Tipp abgeben.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung