Gauselmann Gruppe mit dem Gütesiegel „Best Place to Learn“ ausgezeichnet

Espelkamp. Längst macht sich der demografische Wandel auch im Ausbildungsmarkt bemerkbar. Immer mehr Unternehmen stehen vor der Herausforderung, genügend Nachwuchskräfte für ihr Angebot an Berufsausbildungen zu gewinnen.

Um sich als Ausbildungsbetrieb den damit verbundenen wachsenden Anforderungen stellen zu können, hat sich die Gauselmann Gruppe dem Zertifizierungsprozess von AUBI-Plus gestellt. Unternehmen können sich auf diese Weise mit Hilfe entsprechender Tools einen authentischen Überblick über ihre Leistungsfähigkeit und Attraktivität als Ausbildungsbetrieb verschaffen. „Damit wir auch in Zukunft mit talentierten und motivierten Nachwuchskräften unseren Unternehmenserfolg sichern können, haben wir uns ganz bewusst einer detaillierten Überprüfung unserer Ausbildungsqualität gestellt. Mit dem guten Ergebnis sind wir sehr zufrieden“, freut sich Personalleiter Wolfgang Regenbrecht.

V.l.n.r.: Personalleiter Wolfgang Regenbrecht und Ausbildungsleiter Thorsten Wedell nehmen aus den Händen von AUBI-Plus Geschäftsführer Heiko Köstring und Marketingleiter Niels Köstring die Auszeichnung „Best Place to Learn“ entgegen.

V.l.n.r.: Personalleiter Wolfgang Regenbrecht und Ausbildungsleiter Thorsten Wedell nehmen aus den Händen von AUBI-Plus Geschäftsführer Heiko Köstring und Marketingleiter Niels Köstring die Auszeichnung „Best Place to Learn“ entgegen.

„Die betriebliche Ausbildung hat in der Unternehmensgruppe Gauselmann eine lange Tradition und wird kontinuierlich mit besonderer Aufmerksamkeit weiterentwickelt“, berichtet er. „Wir bieten heute das breite Spektrum von 15 modernen und zukunftsfähigen Ausbildungsberufen an. Pro Jahr stehen zwischen 60 und 100 Ausbildungsplätze zur Verfügung.“

Und noch eines macht die Gauselmann Gruppe als einen der wichtigsten Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe im Kreis Minden-Lübbecke so attraktiv: Das Unternehmen bildet seit jeher bedarfsorientiert aus. Jeder Nachwuchskraft wird nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung eine Perspektive im Unternehmen angeboten.

Das Ausbildungsteam der Gauselmann AG freut sich über die Auszeichnung zum „Best Place to Learn“. Von hinten (v.l.n.r.): Lars von der Wellen, Niels Köstring (AUBI-Plus), Christian Selke, Benjamin Leschkowski (AUBI-Plus), Heiko Köstring (AUBI-Plus), Konrad Ostermeier, Emrah Aksan, Johannes Specker, Michaela Bode, Wolfgang Regenbrecht, Kim Susanne Wilhelm, Kristin Lange, Thorsten Wedell und Kerstin Klappschmidt.

Das Ausbildungsteam der Gauselmann AG freut sich über die Auszeichnung zum „Best Place to Learn“. Von hinten (v.l.n.r.): Lars von der Wellen, Niels Köstring (AUBI-Plus), Christian Selke, Benjamin Leschkowski (AUBI-Plus), Heiko Köstring (AUBI-Plus), Konrad Ostermeier, Emrah Aksan, Johannes Specker, Michaela Bode, Wolfgang Regenbrecht, Kim Susanne Wilhelm, Kristin Lange, Thorsten Wedell und Kerstin Klappschmidt.

Doch wie heißt es so schön: Wer sich auf seinen Lorbeeren ausruht, trägt sie an der falschen Stelle. „Die in der Analyse aufgezeigten Hinweise sind für uns ein wichtiger Ansatzpunkt für Verbesserungen, aber zugleich auch Motivation pur. Schon bei der nächsten Überprüfung unserer Qualitätsstandards in puncto Ausbildung werden wir mit sichtbaren Veränderungen weiter punkten können“, ist sich Thorsten Wedell, seit Kurzem neuer Ausbildungsleiter bei der Gauselmann AG, sicher. Mit der Auszeichnung „Best Place to Learn“ reiht sich die Gauselmann Gruppe nun in einen bundesweiten Kreis von 25 namhaften Unternehmen ein.

„Ab sofort“, so Thorsten Wedell, „nehmen wir Bewerbungen für den Ausbildungsstart in 2016 entgegen. Ausführliche Infos zu den einzelnen Ausbildungsberufen und -angeboten sind auf unserer Hompepage unter www.gauselmann-azubis.de abrufbar!“

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung