Lotto informiert: Wie schon vor einer Woche – Sofortrente der GlücksSpirale geht nach Bayern

Geht es nach der Anzahl der GlücksSpirale-Spitzengewinne, ist Bayern momentan das Mekka aller Teilnehmer der Rentenlotterie. Eine Sofortrente von monatlich 7.500 Euro gewann ein Spielteilnehmer aus dem Freistaat anlässlich der vergangenen Samstagsziehung vom 20. Juni und tat es dem bayerischen Sofortrentner gleich, der nur eine Woche zuvor seinen Volltreffer gelandet hatte.

Die Sofortrente der GlücksSpirale gewinnt ein Spielteilnehmer, wenn die siebenstellige Nummer seines Loses mit der ermittelten Gewinnzahl für den Spitzengewinn übereinstimmt. Eine Teilnahme an der Rentenlotterie mit den höchsten Sofortrentengewinnen Deutschlands kostet fünf Euro. Die GlücksSpirale ist auch auf dem Lottoschein spielbar.

Der Gesamtwert der Rente entspricht einem Barwert von 2,01 Millionen Euro. Diesen Betrag können sich die Gewinner auf Wunsch auch auf einmal auszahlen lassen. Der Coup vom Samstag war bundesweit der GlücksSpirale-Spitzengewinn Nummer sechs des laufenden Jahres und schon der zweite in Bayern.

Die GlücksSpirale bietet jede Woche die Chance auf zwei lebenslange Renten von monatlich 7.500 Euro und weitere Geldgewinne bis zu 100.000 Euro. Mit der Entscheidung für ein Los der GlücksSpirale leisten die Spielteilnehmer aber auch etwas Gutes für das Allgemeinwohl. Die Rentenlotterie unterstützt aus ihren Erlösen neben dem Sport und dem Denkmalschutz auch die Wohlfahrt. Darüber hinaus profitieren auch in einigen Ländern der Umwelt- und Naturschutz von der GlücksSpirale.

  • Ich spiele schon seit Jahren und habe nicht mehr als 10 Euro für eine richtige Endziffer zurück bekommen.

    Viele Grüße