Spitzensport zu Gast in Coesfeld und die Schmidt Gruppe mischt mit

Beachvolleyball: Sparkassen Beach Premium Cup 
vom 12. – 14. Juni in Coesfeld

Spitzensport mit Spitzenpartnern: Die Vertreter der SG Coesfeld 06 und die Sponsoren des Sparkassen Beach Premium Cups präsentieren sich als starkes Team auf der Dachterrasse bei der Schmidt Gruppe.

Spitzensport mit Spitzenpartnern: Die Vertreter der SG Coesfeld 06 und die Sponsoren des Sparkassen Beach Premium Cups präsentieren sich als starkes Team auf der Dachterrasse bei der Schmidt Gruppe.

Vom 12. bis zum 14. Juni veranstaltet die Volleyballabteilung der SG Coesfeld 06 den Sparkassen Beach Premium Cup – ein hochkarätiges Beachvolleyballturnier – in Coesfeld. Aus diesem Grund trafen sich die Veranstalter, die Sponsoren und die Vertreter der Presse in den Räumlichkeiten der Schmidt Gruppe in Coesfeld zu einer Pressekonferenz.

„Spitzensport und Spitzenentertainment gehören für uns einfach zusammen“, erläutert Stefanie Klönne, Leiterin Kommunikation bei der Schmidt Gruppe, das Engagement der Unternehmensgruppe. Die Schmidt Gruppe unterstützt den Verein SG Coesfeld 06 bereits seit Jahren. Nun tritt sie als einer der Hauptsponsoren des Sparkassen Beach Premium Cups auf und kann sich dem Dank des Vereins gewiss sein: „Wir möchten allen Sponsoren herzlich für ihre Hilfe danken. Ohne sie wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich“, sagt Philipp Heuermann, Leiter der Volleyballabteilung der SG Coesfeld 06.

Bei der Pressekonferenz ist bei den Sponsoren die Begeisterung groß: „Das verspricht ja ein tolles Event zu werden!“ Und tatsächlich gibt es viel zu sehen und zu erleben an den drei Tagen des Cups. Eine Familienolympiade, ein Bubble Ball Fun Cup, ein Soccer Court, eine Hüpfburg, Tanzeinlagen und vieles mehr sorgen für ein spannendes Rahmenprogramm für Jung und Alt. Doch bei alledem steht natürlich doch der Sport im Vordergrund: 
64 Spitzensportler spielen aufgeteilt in 16 Damen- und Herrenteams um 2.500 Euro Preisgeld. Das Publikum kann sich auf erstklassigen Beachvolleyball freuen: „Vom Bundeliga- und Nationalspieler bis hin zum Ex-Profispieler ist alles vertreten“, sagt Philipp Heuermann und ergänzt schmunzelnd: „Auch wir selbst sind mit einem Team dabei – es gab eine Wild Card für uns als Veranstalter.“

Der Cup als solches ist dieses Jahr eine Premiere in Coesfeld. In den vergangenen neun Jahren gab es zwar bereits ein ähnliches Turnier, welches unter dem Namen Sparkassen-Beach-Cup bekannt war, doch zum ersten Mal handelt es sich in diesem Jahr um einen WVV (Westdeutscher Volleyball-Verband e.V.) Premium Cup. Dieser Premium Cup ist hinter der „smart beach tour“ die zweithöchste deutsche Beachvolleyball-Serie und die Spieler kämpfen um Ranglistenpunkte.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung