Lotto informiert: Südwestpfälzer Lottogewinner hielt Gewinnerschreiben für Werbepost

Pensionär gewann vor Wochenfrist über 612.000 Euro

Koblenz. Fast hätte sich ein Lottospieler aus der Südwestpfalz selbst um seinen großen Gewinn gebracht: In der Ziehung vom 16. Mai hatte er über 612.000 Euro gewonnen – und einige Tage später um ein Haar das Gewinnerschreiben von Lotto Rheinland‐Pfalz entsorgt.

Der Rentner, Mitte 70, hatte die Gewinnbenachrichtigung von Lotto Rheinland‐Pfalz zuerst für Werbepost gehalten. „Ich wollte sie schon in den Papierkorb werfen“, berichtet der Glückspilz.

Auch die Gewinnsumme, die im Brief genannt war, hatte er zunächst falsch gelesen: „Ich dachte, es handelt sich um 612 Euro.“ Erst ein Anruf bei Lotto Rheinland‐Pfalz in Koblenz brachte dann Klarheit und Gewissheit, dass er tatsächlich 612.000 Euro gewonnen hatte. „Dann erst habe ich den riesigen Gewinn realisiert“, erzählt er.

Seit vielen Jahren schon gibt er alle fünf Wochen einen Mehrwochenschein mit immer den gleichen Glückszahlen ins Spiel. „Die Zahlen habe ich mir damals selbst ausgelost, in dem ich kleine Zettel von 1 bis 49 ausgeschnitten und daraus sechs Zahlen gezogen habe.“ Das hat ihm nun den großen Geldsegen gebracht.

Von dem Geld wird er sich als Sofortmaßnahme zunächst eine neue Garage an seinem Haus zulegen und alles weitere in seiner Familie mit Frau, Sohn, Schwiegertochter und Enkel besprechen.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung