Lotto informiert: Lotto 6aus49: Jackpot geknackt. Über 14 Millionen Euro nach Bayern

Der über 14 Millionen Euro schwere Lotto-Jackpot vom vergangenen Samstag ist geknackt. Geknackt mit einem Lotto-Normalschein, der als Mehrwochenschein anonym in Oberfranken gespielt wurde. Einzig und allein auf diesem Lotto-Schein sind deutschlandweit die Lotto-Zahlen vom 23. Mai mit 4, 6, 14, 27, 28, 46 und der Superzahl 0 richtig getippt.

Genau 14.261.651,40 Euro können nun entsprechend den Teilnahmebedingungen innerhalb von 13 Wochen bei Lotto Bayern angefordert werden. Zur Gewinnanforderung ist die Originalspielquittung erforderlich. Geht diese verloren, ist auch der Gewinn verloren. Deshalb empfiehlt Lotto Bayern regelmäßig die Spielteilnahme mit Lotto-Kundenkarte. In diesem Fall werden bereits bei Spielauftragsabgabe die Daten des Spielteilnehmers erfasst. Somit können sämtliche Gewinne automatisch überwiesen werden, ohne dass sich der Spielteilnehmer eigens darum kümmern muss.

Die Lotto-Kundenkarte kann in jeder bayerischen Lotto-Annahmestelle kostenlos beantragt werden. Alles, was man dazu braucht ist ein Passbild, das viele Lotto-Annahmestellen vor Ort gratis erstellen und ein amtliches Ausweisdokument, das heißt den Personalausweis, einen Reisepass oder den Kfz-Führerschein.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung