Lotto informiert: Hesse schrammt an 26 Millionen–Jackpot vorbei – Sechs Richtige erzielt, falsche Superzahl

Am Samstag liegen jetzt 30 Millionen im Lotto-Jackpot

Wiesbaden, 30.04.2015. Nur um eine einzige Zahl hat ein Hesse bei der gestrigen Ziehung den Lotto–Jackpot verpasst. Der war mit 26 Millionen Euro gefüllt und wurde nicht geknackt. Für seine sechs Richtigen erhält der Hesse mehr als eine halbe Million Euro. Der Jackpot steigt zum Samstag auf 30 Millionen Euro.

Zum ganz großen Gewinn hat es leider nicht gereicht: Zwar hatte er die sechs Richtigen getippt, aber seine falsche Superzahl trennte einen Hessen bei der gestrigen Mittwochsziehung bei Lotto 6aus49 vom millionenschweren Jackpot. Der blieb zum elften Mal in Folge stehen. Kein Tipper bundesweit hatte die sechs Richtigen 7, 9, 20, 38, 41, 43 zusammen mit der Superzahl 6 auf der Spielquittung, um den mit 26 Millionen gefüllten Jackpot zu knacken.

Ganz nah dran war neben dem Hessen auch ein Lottospieler aus Baden-Württemberg. Er hatte ebenfalls die sechs Richtigen korrekt vorhergesagt, aber nicht die passende Superzahl. Beide Tipper verpassten zwar den Jackpot, können sich aber dennoch über einen Gewinn von jeweils 587.344,70 Euro freuen. Am Samstag, 2. Mai, liegen jetzt 30 Millionen Euro im Lotto-Jackpot.
Da der hessische Tipper seinen millionenschweren Tipp anonym, das heißt ohne Kundenkarte abgab, muss er sich mit seiner Spielquittung bei Lotto Hessen melden und den Gewinn anfordern. Abgegeben wurde der Tipp im Kreis Offenbach.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung