Bally Wulff Stiftung sorgt für Sicherheit

Schicke Fahrräder und neue Helme für Neuköllner Kinder

Seit 2011 engagiert sich das Traditionsunternehmen Bally Wulff im Rahmen einer eigenen Stiftung für Kinder und Jugendliche im Bezirk Neukölln. Am 08. April übergab Francesco Vescio, Leiter Marketing und PR, einen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro an die Jugendverkehrsschule in Neukölln, die das Geld für neue Fahrräder und Sicherheitshelme für das Fahrtraining der Viertklässler einsetzt.

Mit bunten, gemalten Schmetterlingen auf den Backen und mit Blumen aus Luftballons in den kleinen Händen, begrüßte eine lustig laute Kinderschar das ungewöhnliche Geschehen auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule in Neukölln. Denn neben dem Frühlingsfest gab es die Spende der Bally Wulff Stiftung in Höhe von 10.000 Euro zu feiern.

Thomas Zentgraf (Jugendverkehrsschule), Francesco Vescio (Bally Wulff), Dr. Franziska Giffey (Bezirksstadträtin), Siegfried Müller (Jugendverkehrs.)

Thomas Zentgraf (Jugendverkehrsschule), Francesco Vescio (Bally Wulff), Dr. Franziska Giffey (Bezirksstadträtin), Siegfried Müller (Jugendverkehrs.)

Das Geld wird für insgesamt 34 neue Fahrräder, ein Laufrad und 60 Fahrradhelme gebraucht. „Wir sind auf Spenden angewiesen“, erzählt der Verantwortliche der Jugendverkehrsschule, Thomas Zentgraf. „Die alten Helme waren 8 Jahre alt und jeder Helm wird im Durchschnitt von drei Kindern pro Tag genutzt. Wir müssen auch auf hygienische Standards und auf die Sicherheit der Kinder achten. Da kam die Spende von Bally Wulff gerade recht.“

Den Tipp, dass die Jugendverkehrsschule eine Spende bitter nötig hätte, hatte die Bally Wulff Stiftung von Frau Dr. Giffey, Bezirksstadträtin aus Neukölln, erhalten. Die Stiftung arbeitet seit Jahren eng mit dem Bezirksamt zusammen und kann deshalb genau dort helfen, wo Geld‐ oder Sachspenden am Nötigsten sind. Denn das Verkehrssicherheitstraining ist für Viertklässler Pflicht und in Neukölln kann jedes dritte Kind in dieser Klassenstufe nicht Fahrrad fahren – bei einem Besuchsaufkommen von ca. 75 Kindern am Tag müssen Helme und Räder irgendwann einfach ausgetauscht werden.

Die Viertklässler aus Neukölln wird es freuen. Besonders die Jungs. Denn dank der Spende der Bally Wulff Stiftung müssen sie nun nicht mehr mit rosafarbenen Fahrrädern trainieren, sondern dürfen sich auf die schicken neuen Räder in neutralem Blau schwingen.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung