Innerbetriebliche Ausbildung: Spannender Einblick in die Abteilungen der SG Service Zentral GmbH

Gruppenarbeit: Gestaltung eines Spielerschutz-Flyers.

Gruppenarbeit: Gestaltung eines Spielerschutz-Flyers.

Die Aussagen der acht Nachwuchskräfte ähneln sich: „Wie viele Abteilungen es in einem Unternehmen gibt und wie vielfältig die Aufgaben sind!“ „Was man alles beachten muss, um ein Unternehmen zu führen!“ Dies sind nur einige der Erfahrungen der Auszubildenden, die jetzt zur innerbetrieblichen Ausbildung fünf Tage in Coesfeld waren. Wie die anderen 13 Auszubildenden, die bereits im Februar die innerbetriebliche Ausbildung absolvierten, waren die Auszubildenden beeindruckt. Nicht „normaler theoretischer Unterricht“ wie in der Berufsschule oder aber die Arbeit in einer der bundesweiten Spielstationen standen für die Auszubildenden des ersten Lehrjahres zur „Fachkraft für Automatenservice“ auf der Agenda. Es erwartete die Nachwuchskräfte eine umfangreiche, spannende und abwechslungsreiche Ablauf.

Theoretisch und auch praktisch ging es während der fünftägigen innerbetrieblichen Ausbildung zu: Die Auszubildenden erhielten Einblicke in die verschiedenen Abteilungen und Aufgaben  –  von der Finanzbuchhaltung über die Lohnbuchhaltung bis in den Vertrieb, Produktmanagement, Technik oder die Marketing-Abteilung – und erarbeiteten sich so neue Einblicke in die Unternehmensgruppe.

Abgerundet wurde die Woche in Coesfeld mit einem Foto-Shooting mit den Auszubildenden in der Spielstation in Bochum. Und das Fazit nach der innerbetrieblichen Ausbildung: „Es war spannend und sehr interessant!“

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung