Schmidt Gruppe spendet Kicker an das DRK Jugendzentrum Zossen

Einen Kicker für die Kinder und Jugendlichen des DRK Jugendzentrums Zossen überreichte Robert Hess in Anwesenheit der Leiterin Susanne Kübeler (rechts).

Einen Kicker für die Kinder und Jugendlichen des DRK Jugendzentrums Zossen überreichte Robert Hess in Anwesenheit der Leiterin Susanne Kübeler (rechts).

Die Einrichtung ist noch nicht ganz ein Jahr alt und deshalb gibt es hier und da noch einige Wünsche der Kinder und Jugendlichen des neuen DRK Jugendzentrums Zossen an der Wasserstraße 6. Ein Geschenk bzw. eine Spende erfreut seit kurzem alle vor Ort und ist „der Renner“ – und das ist der neue Kicker, den Robert Hess, Geschäftsführer der SFW Organisations- und Unternehmensberatungs-GmbH in Zossen, jetzt offiziell überreichte. „Wir freuen uns hier im Jugendzentrum alle sehr über den neuen Kicker“, freute sich auch Susanne Kübeler, Leiterin des DRK Jugendzentrums, und bedankte sich bei Robert Hess für die Spende.

Bei Groß und Klein ist der neue Kicker bereits beliebt und so dauerte es auch an diesem Nachmittag nicht lange, bis dann das erste Spiel am Kickertisch startete. „Da können wir Turniere und unsere eigene Meisterschaft spielen“, lautete das Credo der anwesenden Kinder und Jugendlichen unisono. „Was mich vor allem freut“, so Susanne Kübeler, „ist, dass niemand alleine kickern kann. Es muss mit mindestens einem Partner gespielt werden und deshalb fördert Kickern den Kontakt und die Gemeinschaft.“

Auch Robert Hess freute sich über die Begeisterung der Kinder und Jugendlichen der Einrichtung. „Wir hoffen, dass wir mit der Kickerspende einen wichtigen Beitrag zur Erweiterung des Freizeitangebotes leisten“, so Geschäftsführer Robert Hess.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung