David Janzen feiert silbernes Arbeitsjubiläum bei der Gauselmann Gruppe

25 Jahre bei den Spielemachern

David Janzen

David Janzen

Espelkamp/Preußisch Oldendorf. David Janzen aus Preußisch Oldendorf ist seit 25 Jahren für die ostwestfälische Gauselmann Gruppe tätig. Der gelernte Landarbeiter startete am 5. März 1990 in der Hausmeisterei der heutigen Gauselmann AG, wo er 1992 die Aufgabe des Abteilungsleiters übernommen hat. Zu seinem Tätigkeitsfeld zählen die Instandsetzung und Pflege der Gebäude und Grünanlagen sowie diverse anfallende Reparaturen. „Ich schätze vor allem das tolle Team und die gute Zusammenarbeit mit den Kollegen. Auch nach 25 Jahren macht mir die Arbeit noch sehr viel Spaß.“, so David Janzen.

Der 52-Jährige ist verheiratet und hat vier erwachsene Kinder. Seine Freizeit verbringt er gerne mit seinen Enkelkindern. Und auch die Arbeit im Garten sowie verschiedenen Reparaturarbeiten von Sanitäranlagen und Möbeln bereiten ihm viel Freude.

Die Unternehmerfamilie, der Vorstand der Gauselmann AG und die Geschäftsleitung gratulieren David Janzen sehr herzlich zu seinem Arbeitsjubiläum und bedanken sich auf diesem Wege für das gezeigte Engagement und die Treue zum Unternehmen. Vorgesetzte sowie alle Kolleginnen und Kollegen schließen sich diesen Glückwünschen an.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung