Bosnische Lotterie verlängert Kooperation mit Novomatic

Gumpoldskirchen – Novomatic, Europas größter integrierter Glücksspielkonzern, verzeichnet einen Geschäftserfolg in Bosnien: Die staatliche bosnische Lotterie LutrijaBiH hat einen bereits bestehenden Kooperationsvertrag mit der Novomatic-Tochtergesellschaft Austrian Gaming Industries GmbH (AGI) kürzlich um weitere zehn Jahre verlängert.

Dem vom Finanzminister Bosniens sowie dem Aufsichtsrat von LutrijaBiH bestätigten Kooperationsvertrag gingen intensive Verhandlungen zwischen AGI und Vertretern der Lotteriegesellschaft voraus. Die nun erzielte Einigung enthält eine Verlängerung der Vertragsdauer um weitere zehn Jahre. Auch eine mögliche Aufstockung der derzeit gesetzlich geregelten und auf derzeit maximal 1.000 Stück beschränkten Anzahl der zum Einsatz kommenden Video Lottery Terminals (VLTs) wurde fixiert. Zudem können die zum Einsatz kommenden Glücksssielgeräte bei Bedarf modernisiert und neuen Anforderungen angepaßt werden.

AGI-Geschäftsführer Wolfgang Ebner: „Diese Vertragsverlängerung festigt nicht nur die langjährige Geschäftsbeziehung zwischen der bosnischen Lotterie und AGI, sondern ist auch ein weiterer Beweis für die erfolgreiche Zusammenarbeit Bosniens mit Österreich.“

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung