Detlev Graß ist neuer 1. Vorsitzender des Nordwestdeutschen Automaten-Verband e.V.

Zukünftige Herausforderungen gemeinsam lösen

Die Mitgliederversammlung des Nordwestdeutschen Automaten-Verbandes e.V. (NAV) hat am gestrigen Donnerstag, dem 12. Februar 2015, im A1 Hotel in Stuhr einen neuen 1. Vorsitzenden gewählt.

Mit einer deutlichen Mehrheit entschied Detlev Graß, der gegen die bisherige 1. Vorsitzende Sabine Dittmers-Meyer angetreten war, die Wahl für sich. Der Abstimmung vorausgegangen war eine lebhafte Debatte über den zukünftigen Kurs des Verbandes.

Detlev Graß ist seit Jahrzehnten in der Branche verwurzelt und hat sich bereits in den letzten Jahren in politischen Entscheidungsprozessen im Bremer Raum verdient gemacht. Der neugewählte 1. Vorsitzende bedankte sich bei den Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen. „Ich werde mich mit großem Engagement für die Interessen aller NAV-Mitglieder einsetzen. Zukünftig soll die inhaltliche und die sachliche Arbeit im Vordergrund stehen. Es gibt genügend Herausforderungen, die wir nur durch einen starken Zusammenhalt und gemeinsam lösen können. Wir sind ein motiviertes Vorstandsteam und werden die Interessen der Aufstellunternehmer konsequent vertreten. Auch auf eine gute und produktive Zusammenarbeit mit dem BA und den anderen Landesverbänden freue ich mich“, so Detlev Graß.

Als zweiter Vorsitzender wurde von den Mitgliedern erneut Hans Peter Jung gewählt, der dem neuen Vorsitzenden mit seiner langjährigen Erfahrung in der Verbandsarbeit zur Seite stehen wird.

Der Vorstand des NAV setzt sich nunmehr wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender:Detlev Graß
2. Vorsitzender:Hans Peter Jung
Schatzmeister:Martin Reuvers
Schriftführer:Reinhard Kirchner
Stellv. Schriftführer:Torsten Laue
Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung