Novomatic–Tochter ACE setzt Erfolgskurs fort – ISA-GUIDE.de

Novomatic–Tochter ACE setzt Erfolgskurs fort

Gumpoldskirchen – Die Admiral Casinos & Entertainment AG (ACE), eine Tochtergesellschaft der Novomatic AG, setzt ihren Erfolgskurs fort und betreibt in Österreich zur Zeit bereits insgesamt mehr als 2.000 Glücksspielautomaten.

Im Laufe des Jahres 2014 wurden insgesamt mehr als 50 ACE-Filialen in drei Bundesländern (Niederösterreich, Oberösterreich und Burgenland) eröffnet. ACE hat damit in diesen Bundesländern die gesetzlich vorgesehene Betriebspflicht erfüllt. Die Phase zwei des Roll-Outs der ACE-Filialen in Niederösterreich wurde mit der Eröffnung der Filialen in Kottingbrunn und Sooß Anfang Jänner erfolgreich abgeschlossen. Die ACE betreibt nun in Niederösterreich insgesamt 75 Automatensalons mit insgesamt 1.339 Glücksspielautomaten.

Auch im Bundesland Kärnten konnte die ACE heuer den Betrieb von Glücksspielautomaten gemäß dem neuen Kärntner Spiel- und Glücksspielautomatengesetz erfolgreich aufnehmen. Insgesamt betreibt die ACE in Österreich zur Zeit über 2.000 Glücksspielautomaten, die alle direkt an das Bundesrechenzentrum angeschlossen sind.

Das innovative „Admiral–Card“–Zutrittssystem wurde ausnahmslos in jeder Filiale implementiert und die Mitarbeiter darüber umfassend und verantwortungsvoll geschult. Die ACE bietet ihren Gästen somit modernste Glücksspieldienstleistung und erfüllt die strengen, gesetzlich festgelegten und behördlich geprüften Kriterien für Jugend– und Spielerschutz.

Die ACE hat sich Ende 2014 auch im Bundesland Steiermark für den Betrieb von bis zu 1.012 Glücksspielautomaten beworben und geht aufgrund ihrer einzigartigen Erfahrung in diesem Segment optimistisch in dieses Auswahlverfahren.

ACE wurde kürzlich für das Admiral-Card-System mit dem European Privacy Seal (EuroPriSe) ausgezeichnet: EuroPriSe bescheinigt die Einhaltung höchster Datenschutzstandards für IT-Produkte und IT-Dienstleistungen. Schließlich hat die ACE kürzlich auch das Audit für die Re-Zertifizierung der ISO Norm 27001:2013 für „Informationstechnologie – Sicherheitstechnik; Informationssicherheits-Managementsysteme“ erfolgreich absolviert und hebt sich damit erheblich vom Mitbewerb ab.