SV Falke Steinfeld gewinnt „Spielstuben Cup 2015“

Ursula Schmidt und Turnier-Organisator Reiner Wittenbrink gratulierten dem SV Falke Steinfeld zum Sieg.

Ursula Schmidt und Turnier-Organisator Reiner Wittenbrink gratulierten dem SV Falke Steinfeld zum Sieg.

Es ist mittlerweile eine liebgewonnene Tradition, dass zu Beginn des neuen Jahres die erste sportliche Herausforderung für ausgewählte Fußballvereine in Dielingen stattfindet. Der TuS Dielingen lädt regelmäßig zum „Spielstuben-Cup“ ein und bietet damit Aktiven und Zuschauern eines der ersten Fußball-Highlights des Jahres.

„Wir freuen uns, dass wir als Namensgeber alljährlich dieses Highlight unterstützen dürfen und ich bin immer wieder begeistert von der Qualität der Sportler und den zahlreichen und engagierten Fans der Mannschaften“, so Ursula Schmidt, Vertreterin des Sponsors. Ein Lob, das einerseits Turnier-Organisator Reiner Wittenbrink sehr freute; das er aber auch gerne mit den Sportlern teilte.

Denn die Mannschaften boten wieder kurzweiligen Turnierfußball vom Allerfeinsten. Nach umkämpften Spielen ging der begehrte Spielstuben-Cup-Pokal an den Bezirksliga-Tabellenführer aus dem Kreis Vechta, dem SV Falke Steinfeld. Die Spieler setzten sich in einem spannenden Finale mit 3:0 gegen den TSV Wetschen durch. Dieser hatte kurz zuvor im Halbfinale gegen den Vorjahressieger und Gastgeber TuS Dielingen gewonnen. Doch die Enttäuschung der Dielinger hielt nicht lange an. Im Neunmeterschießen um Platz drei siegten sie gegen die Überraschungsmannschaft des Turniers, den Kreisligisten Victoria Georgsmarienhütte II.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung