Lotto informiert: Auswertung von 80 Millionen Tippscheinen: NRWs beliebteste Lottozahlen

9, 11, 7, 19, 17 und 3: Das sind die in Nordrhein-Westfalen in genau dieser Reihenfolge am häufigsten getippten Zahlen bei Lotto 6aus49. Die unbeliebteste Zahl ist die 43.

Für die Nordrhein-Westfalen stehen die beliebtesten Zahlen fest, die sie zum Lottoglück bringen sollen: Es sind die 9, 11, 7, 19, 17 und 3. Das ergab eine Analyse von WestLotto. Das Unternehmen wertete dafür rund 80 Millionen Lottoscheine aus, die in den vergangenen vier Quartalen bei Lotto 6aus49 in Nordrhein-Westfalen getippt wurden. Axel Weber, Sprecher von WestLotto, dazu: „Wir wollten herausfinden, welche die beliebtesten Zahlen der Nordrhein-Westfalen sind und ob eventuell Unterschiede zwischen den Regionen bestehen.“ Die beliebteste Zahl 9 wird bei den Tippabgaben 40 Prozent häufiger getippt als die unbeliebteste Zahl 43.

Beliebt: Zahlen der Geburtsdaten und die Karnevalszeit

Warum sind gerade die identifizierten Zahlen so beliebt? Weber: „In den Monaten September, Juli und März sind laut statistischem Bundesamt die meisten Geburten zu verzeichnen. Die Zahlen 9, 7 und 3 sind demnach als Teil des eigenen Geburtsdatums oder das der Familienmitglieder besonders beliebt als Lottozahlen.“ Ähnlich verhält es sich mit der 19: Sie ist, mit Ausnahme von Kindergeburtsdaten, ebenfalls ein Teil des Geburtsdatums.

Die Zahl 11 hat in Nordrhein-Westfalen eine herausragende Bedeutung. Schließlich läutet der 11.11. den Karneval und damit die fünfte Jahreszeit ein. Möglicherweise ein Grund für die NRWler, sie in den Tippschein aufzunehmen.

Bei den beliebtesten Lottozahlen fängt die Freundschaft in NRW an

Bei Bier, Fußballverein und Lieblingsstadt sind die Kölner und Düsseldorfer nicht immer einer Meinung – bei der Wahl ihrer Lieblingszahlen sind sie es. Die Düsseldorfer bevorzugen nämlich die gleichen Zahlen wie die Kölner. Ein Revierderby zwischen den Schwarz-Gelben aus Dortmund und den Königsblauen aus Gelsenkirchen ist häufig Anlass für Unmut zwischen den Fans. Würden die Fans gemeinsam Lottoscheine ausfüllen, gäbe es dafür jedoch keinen Grund. Und auch die kleinen Fehden zwischen Rheinländern und Westfalen werden spätestens beim Ankreuzen der Lottozahlen begraben – hier herrscht Einigkeit in Bielefeld und Bonn.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung