Lotto informiert: Die Ziehung der Lottozahlen verlief einwandfrei

Bei der Bekanntgabe der Lottozahlen vom Mittwoch, 19.11.2014, ist dem ZDF ein technischer Fehler unterlaufen: Statt der aktuellen wurden die Lottozahlen der vergangenen Woche angezeigt.

Die Ziehung selbst wie auch die Übermittlung der Gewinnzahlen an das ZDF durch die verantwortliche Lottogesellschaft Saarland-Sporttoto GmbH in Saarbrücken erfolgten reibungslos. Ein Fehler von Lotto lag nicht vor.

Das ZDF hat sehr professionell reagiert. Die Sendung wurde abgebrochen, als der Fehler bemerkt wurde. Dieser Schritt machte deutlich, dass ein Fehler vorlag. In der anschließenden Heute-Sendung entschuldigte sich der Sender und gab die richtigen Zahlen bekannt.

Die Ziehung der Lottozahlen wird seit Juli 2013 nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen, sondern ist seither live im Internet unter www.lotto.de zu sehen. „Zum Bedauern des Deutschen Lotto- und Totoblocks (DLTB), denn die Reaktion der Medien zeigt, dass nach wie vor ein Millionenpublikum gespannt auf die Lottozahlen wartet“, so Michael Burkert und Peter Jacoby, Geschäftsführer von Saarland-Sporttoto GmbH und derzeitige Federführer im DLTB. „Aus Gründen der Transparenz hält der DLTB daher an seinem Interesse an einer Liveziehung im TV fest.“

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung