Großes Vertrauen in die Marke Bally Wulff – Herbstmessen bestätigen den Erfolg des Berliner Traditionsunternehmens

Regionalvertriebsleiter Nord (Volker Wallraff) präsentiert den Red Hot Firepot.

Regionalvertriebsleiter Nord (Volker Wallraff) präsentiert den Red Hot Firepot.

Berlin, den 29.09.2014. „Vorbeischauen lohnt sich“ versprach Bally Wulff zur Ankündigung seiner Herbstmessen, die vom 15.09. bis 25.09.2014 an elf Standorten innerhalb Deutschlands stattfanden. Kunden durften sich somit auf außergewöhnliche Neuheiten freuen, mit denen sie sicher in die Zukunft starten können.

Auffallend kraftvoll und selbstbewusst startete Bally Wulff mit seinen neusten Produkt-Highlights in den Herbst. Bereits vor den Hausmessen machten die Berliner damit ordentlich Wind inner-halb der Branche.

Andre Averdiek (re) vor dem Secret Island 2.

Andre Averdiek (re) vor dem Secret Island 2.

Einfallsreiche Kundenmailings informierten per Post, Faxmitteilung und Newsletter darüber, dass Bally Wulff diese Saison so einiges zu bieten hat – so kam an den Produkten, die von starken Gastronomiepaketen über auffallende Jackpot-Einheiten für jeden Geldbeutel, bis hin zu den neuen Funktionen Fernwirkung und Spielhistorie reichten, eigentlich keiner vorbei.

Flankiert wurde die Kampagne von einer Updategarantie. Damit verspricht Bally Wulff Kunden der neuen Produkte kontinuierliche Spielepaket-Updates für die kommenden Jahre – eine kommunikative Entscheidung, die für die Zuversicht des Unternehmens in die eigene Kreativität spricht.

Matthias Varivoda (re) präsentiert Action Star Flash.

Matthias Varivoda (re) präsentiert Action Star Flash.

Davon ließen sich auch die Kunden anstecken. „Zu diesen Hausmessen konnten wir ungewöhnlich viele Kunden in unseren Niederlassungen begrüßen, die entweder selbst schon beste Erfahrungen mit der Kassenstärke unserer aktuellen Produkte gemacht, oder durch Kollegen davon gehört hatten“, erzählt Lars Rogge und fügt hinzu: „Das ist für uns eine grandiose Bestätigung unserer Arbeit!“

Auf den Herbstmessen standen neben speziellen Spielepaketen für die Gastronomie, dem Allroundtalent Action Star Hero und der neuen Fernwirkfunktion für einen höheren Schutz des Geräteparks, vor allem die neuen Jackpot-Varianten Red Hot Firepot und Secret Island 2 im Fokus des Kundeninteresses. „Gelobt wurde in den Gesprächen vor allem die Option auf die preisgünstige Slant-Top Version und die Gastronomiegeräte, die innerhalb der Branche kaum zu toppen sind. Aber auch ganz allgemein die tolle Entwicklung der Marke und die wirklich hilfreiche Vernetzung BallyWulffnet.pro“, heißt es aus Berlin.

Alles in allem kann Bally Wulff mit den diesjährigen Herbstmessen zufrieden sein. „Wir sind genau da, wo wir sein wollen“, hält Lars Rogge abschließend fest.

Patrick Brandt (li) führt BallyWulffnet.pro vor.

Patrick Brandt (li) führt BallyWulffnet.pro vor.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung