Charlin Kloft, Filipe Ferreira da Fonte, Ahli Pinto, Maria Richter und Christin Schweda beenden erfolgreich ihre Ausbildungen

Grund zum Jubeln hatten jetzt im Juli Charlin Kloft, Filipe Ferreira da Fonte, Ahli Pinto, Maria Richter und Christin Schweda. Die jungen Nachwuchskräfte beendeten ihre Ausbildung bei der Schmidt Gruppe und freuten sich nun über ihre Zeugnisse, die sie in der Berufsschule in Bingen in Empfang nahmen.

Charlin Kloft beendete ihre Ausbildung zur Automatenfachfrau. Nach ihrer zweijährigen Ausbildung zur Fachkraft Automatenservice in der Spielstation in Limburg verlängerte sie ihre Lehrzeit um ein weiteres Jahr zur Automatenfachfrau und wählte hier als Schwerpunkt die kaufmännische Ausrichtung. Das Team in Limburg um Gebietsleiterin Olga Sawatzky freut sich, dass sich Charlin Kloft auch weiterhin den Aufgaben vor Ort stellen wird.

Filipe Ferreira da Fonte, Ahli Pinto, Maria Richter und Christin Schweda freuten sich über ihren Abschluss als „Fachkraft für Automatenservice“. Die zweijährige Ausbildung absolvierten die Nachwuchskräfte in einer der bundesweiten Spielstationen und besuchten für den theoretischen Teil der Lehrzeit ebenfalls die berufsbildende Schule in Bingen. Maria Richter und Christin Schweda werden zudem weiter die Schulbank drücken: Sie haben sich entschieden, die Ausbildung um ein Jahr zu verlängern und den Abschluss Automatenfachfrau mit der kaufmännischen Ausrichtung zu erlangen.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung