Lotto informiert: GlücksSpirale.de jetzt auch mit mobilem Internetauftritt

Ab sofort ist die Website der GlücksSpirale auch bedienerfreundlich für alle Smartphones und Tablets verfügbar und stellt ausgewählte Rubriken der Internetseite www.gluecksspirale.de bereit.

Die Inhalte sind auf die Bildschirmgröße des jeweiligen Endgerätes optimiert, sodass Texte und Grafiken lesefreundlich auf den verwendeten Touchscreen-Displays angezeigt werden. Die mobile Internetseite ist über den Browser des jeweiligen Endgerätes erreichbar. Sobald man auf www.gluecksspirale.de geht, wird man automatisch auf die neue mobile Website weitergeleitet.

Mit dem mobilen Portal können unter anderem die Gewinnzahlen, GlücksSpirale Spots, allgemeine Informationen zur GlücksSpirale und weitere Informationen über das Handy abgerufen werden. Auch ein Rentenrechner ist integriert, mit dem man nach Eingabe seines Alters die mögliche Rentensumme der lebenslangen Sofortrente in Höhe von mindestens 7.500 € errechnen lassen kann. Darüber hinaus können auch aktuelle Förderprojekte der GlücksSpirale sowie Informationen über die bundesweiten Mittelempfänger (Destinatäre) abgerufen werden.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung