Lotto informiert: Tierischer Nachwuchs bei Lotto Rheinland-Pfalz

*Lotto-Geschäftsführung ist jetzt Kindergarten für Rabenkrähen-Küken*

Koblenz. Normalerweise sorgen bei Lotto Rheinland-Pfalz „sechs Richtige“ für große Freude. Doch in diesen Tagen reichen bereits „vier Richtige“ für Hochstimmung. Bei Lotto Rheinland-Pfalz gibt es nämlich tierischen Nachwuchs zu feiern.

Vor rund acht Wochen begann ein Rabenkrähen-Pärchen mit dem Nestbau direkt vor den Fenstern der Lotto-Geschäftsführung. Vor einem Monat legte die Rabenmutter vier bläulich-grüne Eier ab. Jetzt ist der Nachwuchs geschlüpft. Noch liegen die vier nackten Küken in ihrem kuscheligen Nest und werden – entgegen Ihres Rufes im Volksmund – von den Rabeneltern fürsorglich versorgt.

Um dem Nachwuchs eine echte Chance zu geben, hat sich Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner auch direkt beim Vorsitzenden des NABU Rheinland-Pfalz, Siegfried Schuch, erkundigt – und von ihm lobende Worte erhalten. „Bis jetzt haben wir alles richtig gemacht und hoffen, dass die vier jungen Rabenkrähen zu stolzen Vögeln heranwachsen“, hofft Häfner: „Wir sind jedenfalls froh, dass die Entrollung eines riesigen Eurojackpot-Werbebanners an der Hausfassade vor einem Monat keine schädlichen Auswirkungen auf das Brutverhalten der Rabenkrähen hatte.“