IT-Spezialist Martin Cordes feiert sein 15-jähriges Firmenjubiläum bei Bally Wulff

„Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht!“

Berlin, den 31.03.2014. Im März dieses Jahres feierte Martin Cordes sein 15-jähriges Firmenjubiläum bei Bally Wulff. Der IT-Experte blickt dabei auf abwechslungsreiche Projekte und Entwicklungen zurück und ist auch heute noch froh, den Berufsweg bei Bally Wulff eingeschlagen zu haben.

Martin Cordes’ Werdegang bei Bally Wulff nahm schon früh seinen Lauf. Durch seinen Vater, der viele Jahre bei Bally Wulff beschäftigt war, kam er bereits in jungen Jahren in Kontakt mit dem Unternehmen – damals noch bekannt unter dem Namen Günther Wulff Apparatebau. 1989, als Student der Mathematik, führte er zunächst für Bally Wulff Spielhallenanalysen durch. Während seiner darauffolgenden Ausbildung zum mathematisch-technischen Assistenten absolvierte er das dazugehörige Praktikum ebenfalls bei Bally Wulff und implementierte erfolgreich die Schrittmotorsteuerung eines Bally Wulff Würfelgeräts.

Nach seinem Abschluss 1995 kümmerte sich Cordes im Unternehmen zuerst freiberuflich um verschiedene Projekte in der Soundentwicklung, bis der Bedarf an Computervernetzung immer größer wurde. „1995 war das Startjahr von Windows 95. Da ging es erst richtig los mit PCs und Netzwerken. Dadurch hat sich dann meine Laufbahn immer mehr von der Soundentwicklung bis zur System-Administration innerhalb der Entwicklungsabteilung manifestiert“, erklärt Cordes.

Seit 1999 dann fest zu Bally Wulff zugehörig, verlagerte sich Cordes’ Aufgabenbereich immer mehr in Richtung PC- und Netzwerkadministration und führte ihn in die IT-Abteilung. Und genau dort macht Martin Cordes seitdem das, was ihn schon immer interessiert hat. Er erzählt: „An meiner Arbeit gefällt mir so gut wie alles. Meine Arbeit ist sehr projektbezogen und richtet sich vor allem auf Bereiche, die mit Speicherlösungen und Virtualisierung zu tun haben. Dadurch, dass ich schon immer von Computer und Netzwerken begeistert war, habe ich mein Hobby sozusagen zum Beruf gemacht. Zusätzlich sorgen die flexiblen Arbeitsbedingungen und das tolle Arbeitsklima dafür, dass ich mich bei Bally Wulff rundum wohl fühle!“

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung