Gauselmann Gruppe präsentiert sich in neuer Espelkamp-App

Die Gauselmann Gruppe präsentiert sich in der Espelkamp-App, die Nutzern Informationen rund um die Stadt gibt.

Die Gauselmann Gruppe präsentiert sich in der Espelkamp-App, die Nutzern Informationen rund um die Stadt gibt.

Espelkamp. Seit Kurzem bietet die neue Espelkamp-App für Tablet- und Smartphone-Nutzer wichtige Informationen rund um die Stadt, deren Verwaltung und Veranstaltungen. Auch Firmen können sich im Branchenbuch der App präsentieren. Als größtes heimisches Unternehmen stellt auch die Gauselmann Gruppe ihr Angebot dar.

Neben dem Hinweis auf den Hauptsitz der Gauselmann Gruppe in Espelkamp ist auch das Tochter- unternehmen Casino Merkur-Spielothek mit den Standorten seiner Entertainmentcenter im Altkreis sowie das Deutsche Automatenmuseum – Sammlung Gauselmann vertreten, das vor einiger Zeit seine neuen Räumlichkeiten auf dem Schloss Benkhausen bezogen hat. Zu allen drei Bereichen finden interessierte Nutzer Kontaktdaten, Anfahrtsbeschreibungen und Bilder.

Die Espelkamp-App kann im Apple App Store und im Google Play Store kostenlos heruntergeladen werden.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung