Gauselmann Gruppe sponsert Deutsche Badminton Meisterschaften 2014

Spaß und Spannung auch abseits des Spielfelds

Strahlende Gewinnerinnen: Johanna Goliszewski vom 1. BV Mühlheim (5. v. l.) und Birgit Michels vom 1. BC Beuel (6. v. l.) entschieden das Damendoppel für sich.

Strahlende Gewinnerinnen: Johanna Goliszewski vom 1. BV Mühlheim (5. v. l.) und Birgit Michels vom 1. BC Beuel (6. v. l.) entschieden das Damendoppel für sich.

Espelkamp/Bielefeld. „Möge der Beste gewinnen!“ – Unter diesem Motto wurden kürzlich die 62. Deutschen Badminton Meisterschaften in der Bielefelder Seidenstickerhalle ausgetragen. Gesponsert wurde das sportliche Highlight auch in diesem Jahr wieder von Casino Merkur-Spielothek, einem Tochterunternehmen der Gauselmann Gruppe.

Die Elite des Badmintonsports lockte an vier Spieltagen mehr als 5.000 Besucher auf die Tribünen der Sporthalle und lieferte brisante und spannende Partien. Auch die Gauselmann Gruppe, die sich abseits des Spielfelds mit einem Fun-Park präsentierte, konnte bei den Besuchern punkten: Sowohl am Touchscreen-Gerät „Merkur Trendy Compact“ als auch am Flipper „Family Guy“ war die Geschicklichkeit von Jung und Alt gefordert. Packende Wettkämpfe gegen andere Spieler oder aber gegen den Computer wurden am Sportgerät „Virtua Tennis“ oder am Fahrsimulator „Ford Racing Twin“ ausgetragen. Selbst die kleinsten Besucher kamen nicht zu kurz und konnten sich am Touchscreen-Gerät „Happy Kids“ die Zeit zwischen den einzelnen Badmintonpartien vertreiben.

Neben diesem abwechslungsreichen Rahmenprogramm sponsern die ostwestfälischen „Spielemacher“ seit 2003 auch den Preis eines der Finalspiele – in diesem Jahr das Damendoppel. Hier konnten sich Birgit Michels (1. BC Beuel) und Johanna Goliszewski (1. BV Mühlheim) in drei Sätzen mit 21:11, 16:21 und 21:15 gegen Isabel Herttrich (PTSV Rosenheim) und Carla Nelte (TV Refrath) durchsetzen. Den Pokal nahmen die beiden strahlenden Gewinnerinnen von Folker Seemann, Geschäftsführer Play Sportmarketing Seemann GmbH und Ausrichter des Turniers, entgegen.

Im Herrendoppel siegten Michael Fuchs und Johannes Schöttler (beide 1. BC Bischmisheim), den Pokal im Mixed-Finale sicherten sich Michael Fuchs und Birgit Michels. Die beiden Einzel-Finalspiele gewannen Lukas Schmidt (1. BC Bischmisheim) und Karin Schnaase (SC Union Lüdinghausen).

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung