Lotto informiert: Jürgen Häfner neuer Lotto-Geschäftsführer

Ex-Staatssekretär gemeinsam mit Hans-Peter Schössler an der Lotto-Spitze

Jürgen Häfner, neuer Lotto-Geschäftsführer.

Jürgen Häfner, neuer Lotto-Geschäftsführer.

Koblenz. Der ehemalige Innenstaatssekretär Jürgen Häfner ist seit 1. Februar 2014 neuer Geschäftsführer von Lotto Rheinland-Pfalz. Der 54jährige Jurist steht damit zusammen mit Hans-Peter Schössler an der Spitze des in Koblenz ansässigen Glücksspielunternehmens.

Der dreifache Vater war zuletzt Staatssekretär und Amtschef im Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur. Der gebürtige Trierer absolvierte seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Landesbank und arbeitete nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Mainz und Tübingen und den beiden juristischen Staatsexamen als Staatsanwalt in Mainz. Danach wechselte er in die Politik und hatte dort unterschiedliche Aufgaben inne. So leitete er unter anderem das Büro des Ministerpräsidenten Kurt Beck, ehe er ins Justiz- und später ins Innenministerium wechselte.

Jürgen Häfner war seit 2008 Mitglied des Aufsichtsrates von Lotto Rheinland-Pfalz und kennt das Glücksspielunternehmen aus dieser Zeit sehr gut.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung