Magdalena Deptuch und Christian Rosentalski informierten auf der IMA die Fachbesucher über ihre Ausbildung

Informierten über ihre Ausbildung: Christian Rosentalski und Magdalena Deptuch.

Informierten über ihre Ausbildung: Christian Rosentalski und Magdalena Deptuch.

„Was hat sie motiviert diese Ausbildung zu machen?“, „Welche Perspektiven bringt die Ausbildung?“ oder „Welche Inhalte werden während der Ausbildung vermittelt?“ – das waren nur einige Fragen, die die Besucher auf der Internationalen Fachmesse für Unterhaltungs- und Warenautomaten (IMA) am dritten Messetag an Magdalena Deptuch und Christian Rosentalski stellten. Und die beiden Auszubildenden, die derzeit ihre Ausbildung zur „Fachkraft für Automatenservice“ in einer Spielstation machen, gaben den Interessierten Antworten und informierten über die automatenspezifischen Fachberufe.

„Es macht sehr viel Spaß von unserer Ausbildung zu erzählen. Zudem ist es auch schön, dass so viele Besucher Interesse an den Ausbildungsberufen haben und wir ihnen aus der Praxis berichten können“, freuten sich Magdalena Deptuch, die in einer Spielstation in Oberhausen ihre Ausbildung begonnen hat, und Christian Rosentalski, der in der Spielstation in Leverkusen seine Ausbildung absolviert. Motiviert erzählten sie von den Ausbildungsinhalten und ihrem Ausbildungsalltag und zeichneten die Perspektiven auf, die den Auszubildenden zur Verfügung stehen. „Vielleicht können wir so ja auch noch denen einen oder anderen Unternehmer motivieren, auch in seinem Haus jungen Menschen einen Ausbildungsplatz anzubieten“, berichteten die Nachwuchskräfte der Schmidt Gruppe stolz.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung