IMA 2014 eröffnet: Bally Wulff präsentiert seine neuesten Produkt-Highlights in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt

Arne Schmidt und Wolfgang Kubicki

Arne Schmidt und Wolfgang Kubicki

Berlin/Düsseldorf, den 14.01.2014. Seine neuesten Produkt-Highlights präsentiert die Bally Wulff Games & Entertainment GmbH – ein Unternehmen der Schmidt Gruppe – auf der Internationalen Fachmesse für Unterhaltungs- und Warenautomaten, der IMA, die heute in Düsseldorf ihre Türen öffnete. Mit im Gepäck haben die Berliner die neuesten Trends – von innovativen Spielepaketen für Spielstätten und die Gastronomie über ein komplett neues Jackpot-System, dem Red Hot Firepot, bis hin zu neuesten Vernetzungstechniken von BallyWulffnet.pro und vieles mehr.

Nach der offiziellen Eröffnung stellten Arne Schmidt (Schmidt Gruppe) und Lars Rogge (Bally Wulff) beim Messerundgang dem FDP-Politiker und Vorsitzenden der schleswig-holsteinischen Landtagsfraktion, Wolfgang Kubicki, und dem schleswig-holsteinischen CDU-Politiker Hans-Jörn Arp gemeinsam den Messestand des Berliner Unternehmens vor. Sie zeigten sich beeindruckt von der Produktvielfalt und der starken Präsenz auf der wichtigsten Messe der deutschen Unterhaltungsautomatenwirtschaft.

Von heute an bis Freitag, 17. Januar 2014, ist Bally Wulff auf einer Fläche von mehr als 1.500 Quadratmetern in Halle 8a auf dem Düsseldorfer Messegelände präsent und beweist sich als erfahrener, kompetenter und visionärer Partner nicht nur der deutschen Unterhaltungsautomatenwirtschaft.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung