Schmidt Gruppe spendet 5.000 Euro für das Projekt Kids mit Handicaps e.V. – ISA-GUIDE.de

Schmidt Gruppe spendet 5.000 Euro für das Projekt Kids mit Handicaps e.V.

Arne Schmidt überreichte den Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro an Marga Köhler (links) und Uta Holler (Mitte).
Arne Schmidt überreichte den Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro an Marga Köhler (links) und Uta Holler (Mitte).
Jungen Menschen mit Behinderung die Möglichkeit zu geben, sich in das gesellschaftliche Leben vor Ort zu integrieren – das war 2003 das Ziel von Marga Köhler und Silvia Theßeling. Und auch heute, 13 Jahre später, setzen sich Marga Köhler und alle Aktiven des Vorstandes des Vereins Kids mit Handicaps e.V. für dieses Ziel ein. „Wenn man Ideen hat, dann benötigt der Verein für die Umsetzung auch finanzielle Mittel“, so Marga Köhler. Deshalb freute sie sich mit Vorstandsmitglied Uta Holler, als Geschäftsführer Arne Schmidt einen Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro überreichte. Statt Weihnachtsgeschenke an Geschäftspartner zu geben, spendete die Schmidt Gruppe auch in diesem Jahr 10.000 Euro an lokale Projekte. Neben dem Projekt Kids mit Handicaps e.V. freute sich bereits das Frauen- und Kinderschutzhaus in Dülmen über die Spende von 5.000 Euro.

Dem Verein gelingt es, die Akzeptanz und Toleranz der Gesellschaft zu fördern, indem viele Begegnungen zwischen behinderten und nicht behinderten Menschen ermöglicht werden. Mit vielen attraktiven und abwechslungsreichen Freizeitangeboten schaffen es die jungen Menschen, sich in das gesellschaftliche Leben vor Ort zu integrieren – von der Turngruppe Moto-Kids, Bowling und Fußballspielen bis hin zum Stammtisch und Ferienfreizeiten in den Sommerferien. Gleichzeitig wird den Kindern und Jugendlichen die nötige Unterstützung für ihren individuellen Lebensweg mitgegeben.

Mittlerweile zählt der Verein mehr als 100 Mitglieder. „Wir freuen uns sehr, wenn wir durch unsere Spende ein so gutes Projekt unterstützen können“, so Arne Schmidt bei der symbolischen Übergabe des Spendenschecks. Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wünschte er dem Projekt weiterhin viel Erfolg und freute sich, dass die Geldspende ausreicht, um einige neue Akzente in der Arbeit zu setzen.