Lotto informiert: Lotto 6aus49: Sechserflut in Bayern. Dreimal weit über eine halbe Million Euro

Aller guten Dinge sind drei. So auch für die bayerischen Lottospieler, denn bei der Lottoziehung am vergangenen Samstag entfielen gleich dreimal sechs Richtige (= Gewinnklasse 2) nach Bayern. Die noch anonymen Spielteilnehmer – zwei aus Oberbayern und einer aus Mittelfranken – haben jeweils über 550.000 Euro gewonnen. Außer ihnen landeten nur noch zwei andere Spielteilnehmer aus Hessen und Nordrhein-Westfalen ebenfalls einen Lotto-Sechser mit jeweils der gleichen Gewinnquote.


Die zwei in Oberbayern in der Gewinnklasse 2 erfolgreich gespielten Lottoscheine sind Lotto-Vollsystemscheine 6aus7. Bei diesem Systemspiel tippen die Spielteilnehmer anstatt von nur sechs Zahlen sieben Zahlen. Eine Zahl also mehr, was sieben Normalschein-Spielfeldern entspricht und die Gewinnwahrscheinlichkeit erhöht. Da beim Lotto-Vollsystem 6aus7 entsprechend der Spielsystematik im Gewinnfall Mehrfachgewinne erzielt werden, addiert sich die Gewinnsumme für die in Oberbayern gespielten Scheine auf jeweils insgesamt 576.850,30 Euro. Der in Mittelfranken erfolgreich gespielte Lottoschein war ein Lotto-Normalschein mit einer Gewinnquote für den einfachen Sechser von genau 563.148,10 Euro.



Entsprechend den Teilnahmebedingungen von Lotto Bayern können die Gewinne nun innerhalb einer Frist von 13 Wochen angefordert werden.