Grenzenlose Möglichkeiten mit der paysafecard [key:FLAGS_ISA] – ISA-GUIDE.de

Grenzenlose Möglichkeiten mit der paysafecard

Reinhold Schmitt
ISA-GUIDE Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
E-Mail: info@isa-guide.de


(rs) Als alternatives und sicheres Online-Zahlungsmittel im Internet boomt paysafecard. Die Karte garantiert absolut anonyme Bezahlung von Gütern und Services im Internet.

Innerhalb von ein paar Jahren hat sich das Unternehmen paysafecard GmbH aus Düsseldorf zum führenden Kartenanbieter im Internet gemausert. Der bundesweite Vertrieb der Wertkarten erfolgt sowohl über den Einzelhandel, als auch über einen Online-Shop unter www.paysafecard.com. Die größte Kundennachfrage besteht in den Marktsegmenten Partnerbörsen, Buchhandel, Spiele und Sportwetten. Das Unternehmen bietet eine umfangreiche Wertkarten-Palette für seine Kunden an. Die paysafecard ist in den Nominalen € 10, € 25, € 50 und € 100 erhältlich. Der Vorteil der Prepaid-Karte liegt auf der Hand: das Guthaben ist sofort nach dem Kauf der Karte verfügbar, der User benötigt kein Bankkonto, muss keine persönlichen Daten im Internet angeben und wird mit keinerlei Kosten belastet, die mit der Transaktion verbunden sind.

Michael Altrichter,<br> Vorstand von paysafecardISA-CASINOS sprach mit Michael Altrichter, Vorstand von paysafecard, über die Vorteile dieses modernen Zahlungssystems.

Altrichter: „Konsumenten suchen im Internet nach sicheren und günstigen Zahlungsvarianten, die Missbrauch und Betrug ausschließen. Das anonyme Zahlungsmittel in Form einer Prepaid-Karte ist zunehmend die Lösung für Internet-Nutzer, die entgeltliche Dienste und elektronischen Handel nutzen wollen, aber Kreditkarten und Lastschriftverfahren als Zahlungsmethode aus Sicherheitsgründen ablehnen.“

Wie funktioniert dieses Zahlungssystem?

Der Kunde kauft die paysafecard in einer von über 8.000 Vertriebsstellen, wovon 6.000 in Deutschland und 2.000 in Österreich sind. Der Käufer rubbelt den Code auf der Karten-Rückseite frei. Im Webshop – derzeit existieren rund 2.000 Akzeptanzstellen – wählt er die Bezahlungsoption „paysafecard“ und trägt den Kartencode sowie optional ein selbst gewähltes Passwort ein. Der Kunde kann sich zu jeder paysafecard selbst ein Passwort auf paysafecard vergeben, das er in der Folge beim online Bezahlvorgang eintippt. Dadurch wird die Sicherheit zusätzlich erhöht.

Auf dem paysafecard Server wird das Guthaben auf der Karte überprüft und der Betrag abgebucht. Die Prepaid-Karte funktioniert also wie eine Wertkarte für Mobiltelefone. Die Angabe persönlicher Daten ist bei Zahlungen mit paysafecard nicht erforderlich. Der 16-stellige PIN-Code genügt, um eine Zahlung zu tätigen. Das Karten-Guthaben kann jederzeit online abgefragt werden.

In Deutschland ist die paysafecard nicht nur in Form einer Scheckkarte erhältlich, sondern auch als e-voucher: Beim Kauf einer paysafecard wird in der Vertriebsstelle vor Ort der paysafecard-PIN Code auf einen Bon aufgedruckt. Dadurch erspart sich der Kunde das Freirubbeln des PIN-Codes.

paysafecardAlleine im vergangenen Geschäftsjahr 2004 konnte paysafecard sein monatliches Transaktionsvolumen von 700.000 € auf 2.300.000 € mehr als verdreifachen. Möglich wurde dieses rasante Wachstum durch den massiven Ausbau des Vertriebsnetzes und die Erweiterung der Online-Akzeptanzstellen. Zu den strategischen Partnern zählen renommierte Unternehmen wie COMMERZBANK AG und die Bank für Arbeit und Wirtschaft (BAWAG), sowie die IBM, die die technische Infrastruktur entwickelt hat.

Besonders bei Sportwettern ist die anonyme und sichere Bezahlmethode sehr beliebt. Betandwin.com CEO Manfred Bodner über das Zahlungsmittel: „Durch die Wertkarte erreichen wir vor allem Kunden, die ihre Kreditkartennummer oder Bankverbindung im Internet nicht verwenden wollen.“

Die paysafecard.com Wertkarten AG mit Sitz in Wien und einem Tochterunternehmen in Düsseldorf hat im Jahr 2000 Europas erste Prepaid Karte zum Online-Shoppen erfolgreich auf den Markt gebracht. Seit dem 16.02.2005 ist das Unternehmen auch Werbepartner der ISA CASINOS geworden und unterstützt mit Sponsoring die Funspiele der ISA-CASINOS und Turniere.

Altrichter: „Wir werden diesbezüglich weitere Werbemaßnahmen unternehmen, um unser Produkt noch gezielter und effektiver zu platzieren.“

ISA-CASINOS wird in nächster Zeit ein Interview mit Michael Altrichter, Vorstand von paysafecard, veröffentlichen.