1

„Bingo City“ geplant

Die Novomatic-Tochter Austrian Gaming Indu- stries (AGI) erwirbt Beteiligung an geplanter Bingo-Spielhalle in San Marino.

Nach erfolgter Genehmigung der Regierung in San Marino haben die österreichische Austrian Gaming Industries GmbH sowie die in der Schweiz börsennotierte Escor Casinos & Entertainment AG namhafte Aktienbeteiligungen an der Giochi San Marino S.p.A. erworben.

Das Unternehmen betreibt seit 2002 im Kongresspalast Live-Bingo und Hightech-Bingoterminals. Das attraktive Spielangebot im historischen Zentrum San Marinos wird vorwiegend von italienischen Gästen angenommen, die 2004 Spieleinsätze von mehr als 100 Millionen Euro getätigt haben.

Nun soll ein neues Entertaimentcenter, die „Bingo City“, errichtet werden, die ebenfalls im historischen Zentrum gelegen ist.

Die AGI wird dabei neben der gesellschaftsrechtlichen Beteiligung – gemeinsam mit Escor hält das österreichische Unternehmen 44 Prozent der „Bingo-City“-Betreibergesellschaft – auch ihr langjähriges Know-how am internationalen Glücksspielmarkt einbringen.

Der Standortwechsel und die Neueröffnung sollen noch 2005 erfolgen. „Wir freuen uns über das, uns durch die Regierung von San Marino entgegengebrachte, Vertrauen und werden die Gesellschaft mit unserem Know-how unterstützen“, freuen sich Franz Wohlfahrt und Christian Vollmer, die Vorstandsvorsitzenden von Novomatic und Escor über das gemeinsame Engagement in San Marino.