1

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle beim ersten wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Forum in Bingen

Berlin/Bingen. Rund 250 geladene Gäste aus der Region und der Branche nahmen an dem von Moderator Ulrich Wickert am 5. November 2010 auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau am Rhein-Nahe-Eck moderierten „Löwen Forum Bingen“ mit dem Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, teil.

„Aufgrund unserer Verbundenheit mit der Region haben wir uns entschlossen, in Kooperation mit der Stadt Bingen eine solche Veranstaltung in Leben zu rufen“, sagte Christian Arras, Vorsitzender der Geschäftsführung der NSM-Löwen Entertainment GmbH und fügte hinzu: „Wir freuen uns, dass wir Wirtschaftsminister Rainer Brüderle als Hauptredner für diese Dialogplattform gewinnen konnten.“ Den Dialog mit den Meinungsbildnern in Deutschland zu suchen, sei überaus sinnvoll für die Verständigung und Verzahnung der verschiedenen relevanten Gruppen in Deutschland, unterstrich Arras. Bundesminister Rainer Brüderle äußerte sich in seiner Rede zu dem derzeitigen wirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland und betonte die Wichtigkeit des Gesprächs mit der Branche, gerade vor dem Hintergrund der Evaluation der Spielverordnung. Im Anschluss stellte er sich den Fragen des Publikums.

Unter den Gästen der Veranstaltung waren seitens der Verbände für den VDAI Uwe Christiansen (Vorsitzender), Jürgen Stühmeyer, Vorstand der adp-Gauselmann GmbH, und Dr. Jürgen Bornecke, (Geschäftsführer), Karl Besse, 1. Vorsitzender des Deutschen Automatenverband e. V., Ricardo Miranda, Deutscher Automaten-Großhandels-Verband e. V. (DAGV) sowie zahlreiche Vertreter der Fachmedien anwesend.

Im feierlichen Rahmen der Veranstaltung wurde Prof. Klaus Becker, Präsident der Fachhochschule Bingen für das Hochschul-Innovationsprojekt „Elektromobil“ von der Löwen Entertainment GmbH ein Förderpreis überreicht.