1

Lotto informiert: GlücksSpirale – Hauptgewinner hat sich gemeldet

2,1 Million Euro für einen Münchner

Ein Münchner gewinnt bei der GlücksSpirale den Hauptgewinn. Die lebenslange monatliche Sofortrente von mindestens 7.500 Euro lässt er sich nun als Barablöse in Höhe von 2,1 Millionen Euro auszahlen. Gespielt hatte er bereits bei der Samstagsziehung vom 20. Februar. Auf einem Lotto-Normalschein kreuzte er das Teilnahmefeld für die GlücksSpirale mit „Ja“ an. Die richtige Losnummer mit den Zahlen 9 6 5 3 1 1 2 bescherte ihm den Millionengewinn.

Gemeldet hat er sich erst heute bei Lotto Bayern, nachdem er sich bei einer Bank ein neues Konto für die Gewinnüberweisung hat einrichten lassen. Über seinen Beruf oder sein Alter wollte er nichts verraten. Auch nicht, was er mit den 2,1 Millionen Euro machen will. Nur so viel: „Ich werde auf dem Teppich bleiben. Vom Gewinn weiß nur meine Frau. Und das wird auch so bleiben.“

Damit hat ein GlücksSpirale-Hauptgewinn seinen rechtmäßigen Eigentümer gefunden. Ein weiterer GlücksSpirale-Hauptgewinn in gleicher Höhe, der bereits am 9. Januar dieses Jahres auf einen Lotto-Normalschein entfiel, steht nach nun schon über 7 Wochen zur Auszahlung bereit. Der Spielauftrag wurde in und um Kempten abgegeben (Lotto Bayern berichtete). Gemäß den Teilnahmebedingungen kann der Gewinnanspruch innerhalb von 13 Wochen nach der Ziehung geltend gemacht werden.