1

Auszubildende der Schmidt Gruppe informieren Fachpublikum auf der IMA 2010 in Düsseldorf

JA zur Ausbildung!

Düsseldorf/Coesfeld. 9 Auszubildende der Schmidt Gruppe sind derzeit auf der Internationalen Fachmesse für Waren- und Unterhaltungsautomaten (IMA) in Düsseldorf zu Gast, um Werbung in eigener Sache zu machen. Auf der wichtigsten Fachmesse der Unterhaltungsautomatenwirtschaft des Jahres, die noch bis zum 22. Januar ihre Pforten geöffnet hat, informieren sie die Fachbesucher über die beiden neuen Ausbildungsberufe „Fachkraft für Automatenservice“ und „Automatenfachmann / Automatenfachfrau“ und motivieren interessierte Aufstellunternehmer zu einem „JA zur Ausbildung!“

Sandra Altmann, Elisabeth Renner, Katalin Krüger, Anja Bauer, Antje Otterbein, Natalie Johnson, Katharina Drobny, Steffi Bloß und Miriam Wittmann sind Auszubildende der in Coesfeld ansässigen Schmidt Gruppe und lernen den seit August 2008 angebotenen Beruf der „Fachkraft für Automatenservice“. Die Schmidt Gruppe, die seit vielen Jahren ein von der IHK Münster anerkannter Ausbildungsbetrieb ist, bietet seit 2008 dieses neue Berufsbild an. Zurzeit werden insgesamt 42 jungen Menschen bei dem Coesfelder Unternehmen ausgebildet, davon 6 im Berufsbild „Bürokauffrau/-mann“ und 36 im neuen Ausbildungsberuf Automatenfachfrau/-mann.

Damit noch mehr Unternehmen jungen Menschen eine Chance zur beruflichen Qualifikation bieten, stellen die neun Auszubildenden der Schmidt Gruppe den Messebesuchern ihren Beruf vor und erzählen aus ihrem Arbeitsalltag. „Viele fragen sich manchmal, warum sie ausbilden sollten, aber wenn wir ihnen dann von den vielen Vorteilen dieser beiden neuen Ausbildungsberufe einen Einblick geben, dann sind sie sehr interessiert“, so das Credo der jungen Azubis.

Wie wichtig Erfahrungsberichte und der damit verbundene Erfahrungsaustausch und die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen sind, vermittelten auch die Verantwortlichen der Ausbildungsleitung der Schmidt Gruppe. „Der Erfolg eines Automatenunternehmers liegt im qualifizierten Personal. Die Auszubildenden von heute sind die Fachkräfte von morgen. Weiterbildung und Ausbildung ist daher ein wichtiges Fundament für die Zukunft jedes einzelnen Mitarbeiters, aber auch für das Unternehmen als Ganzes“, sind sich die Experten sicher.

Schließlich werde in den modernen Entertainmentcentern qualifiziertes Personal benötigt. „Während der Ausbildung eignen sich die jungen Menschen ein profundes Geräte- und Branchenwissen an, so dass sie vor Ort gute und kompetente Ansprechpartner für die Spielgäste sind und ihnen bei Fragen immer hilfreich sein können“, führt Carolyn Li, Assistentin der Ausbildungsleitung, aus.

Für die neuen Auszubildenden der Schmidt Gruppe ist die Dienstreise in die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt aber nicht nur mit der Aufgabe als Botschafter für junge Menschen verbunden – sie erleben auch einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen einer modernen und innovativen Branche. „Hier lernen wir gerne“, bringen sie es auf den Punkt.