1

Nach Südhessen nun Nordhessen: Zweiter Spiel77-Millionengewinn im Juli geht in den Werra-Meißner-Kreis

Wiesbaden – 7 8 1 9 9 6 1 – so lautet die siebenstellige Gewinnziffer der Lottoziehung vom Samstag (30.07.) im Spiel 77, die eine hessische Tipperin jetzt um exakt 1.977.777,00 reicher macht. Die Frau aus dem nordhessischen Werra-Meißner-Kreis hatte vor vier Wochen einen Lottoschein mit mehrwöchiger Gültigkeit abgegeben und dabei auch die Zusatzlotterie Spiel 77 angekreuzt. Hier landete sie nun am vergangenen Samstag den Volltreffer, denn ihre sieben Ziffern beim Spiel 77 stimmten exakt mit der an diesem Tag gezogenen Ziffernfolge überein. Sie lag als einzige bundesweit damit richtig. Da die Neumillionärin ihren Tipp unter Einsatz ihrer Kundenkarte abgegeben hatte, ist bereits jetzt klar und gesichert, an wen der fast zweifache Millionenbetrag überwiesen werden soll; die Gewinnerin kann sich entspannt und ohne weiteres Zutun auf den Eingang der Überweisung durch LOTTO Hessen auf ihrem Bankkonto freuen. Ihr Einsatz für den Mehrwochenschein lag bei 34,20 Euro.

Erst Anfang Juli wurde ein Internettipper aus dem südhessischen Kreis Bergstraße sogar zum 4-fachen Lottomillionär, ebenfalls bei der Zusatzlotterie Spiel 77. Der Mann hatte sich am 9. Juli den mit 4.177.777 Euro gefüllten Jackpot im Spiel 77 geschnappt. Sechs Ziehungen in Folge traf zuvor niemand die erforderlichen sieben Zahlen, um die oberste Gewinnklasse zu knacken.

Die beiden süd- und nordhessischen Volltreffer im Spiel 77 im Juli bedeuten gleichzeitig die hessischen Lottomillionäre sechs und sieben im laufenden Jahr.