1

Nachhaltige Musikgrüße vom Sachsenlotto-Möglichmacher

Klangvolle Glücksmomente – dafür sorgt Michael Maul als Intendant des Bachfestes in Leipzig. Seit 2016 verantwortet er die künstlerische Planung der Leipziger Bachfeste als Dramaturg. Der Musikwissenschaftler sorgt jedes Jahr aufs Neue für gelungene Bach-Tage mit musikalischen Höhepunkten. Jetzt hat er sich bereit erklärt, Sachsenlotto-Möglichmacher zu werden. Seine Unterstützersumme setzt er für ein ganz besonderes Projekt ein.

Michael Maul, Intendant des Bachfests, erhielt seine "Möglichmacher-Unterstützung" von Frank Schwarz, Geschäftsführer der Sächsischen Lotto-GmbH. (Foto: Sachsenlotto)
Michael Maul, Intendant des Bachfests, erhielt seine „Möglichmacher-Unterstützung“ von Frank Schwarz, Geschäftsführer der Sächsischen Lotto-GmbH. (Foto: Sachsenlotto)
Die “Möglichmacher des Monats“ der Sachsenlotto-Kampagne können 5.000 Euro für einen gemeinnützigen Zweck einsetzen. Zugute kommen diese einer Initiative oder einem Herzensverein. Im Monat Juni ist der gebürtige Leipziger Michael Maul der musikalische Glücksbote. Seit 2002 ist er auch wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bach-Archiv Leipzig und sorgte bereits für spektakuläre Entdeckungen. Unter anderem fand er in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar die Arie „Alles mit Gott und nichts ohn’ ihn“ von Johann Sebastian Bach.

Doch der Möglichmacher weiß nicht nur um die Power der Musik, sondern auch um die Kraft der Natur:

„Johann Sebastian Bach hat regelmäßig die Sterne vom Kantatenhimmel geholt und im musikalischen Sinne nahezu alles möglich gemacht. Unsere Aufgabe ist es, seine Botschaft in die Welt zu tragen. Diesen Ansatz verbinden wir, das Leipziger Bachfest hat seit geraumer Zeit auch die Botschaft der Nachhaltigkeit. Der Bach-Wald als das derzeit größte Aufforstungsprojekt in Sachsen ist dabei unser Herzensprojekt. Es freut mich, dass ich als Möglichmacher von Sachsenlotto die Chance habe, dieses Projekt weiter voranzutreiben und so kurzfristig noch mehr Bäume in unserem Wald pflanzen zu können. Denn davon werden wir alle profitieren!“

Der 44-Jährige wird durch die Summe von 5.000 Euro insgesamt 1 000 Bäume im Bach-Wald pflanzen lassen. So entsteht in den kommenden Jahren am Westufer des Störmthaler Sees ein Wald auf einer Fläche von rund 29 Hektar, dass den Klimaschutz, Bodenschutz, Wasserschutz und die Aufwertung des Naherholungsgebietes zum Ziel hat.

„Michael Maul ist ein echte Leipziger Größe und über die Grenzen Sachsens hinaus bekannt. Ein perfekter Möglichmacher, der sich zudem der Thematik Nachhaltigkeit widmet und diese Botschaft mit der Musik verbindet. Als Intendant des Bachfestes sorgt er mit seinem Team und den Musikern jährlich für klangvolle Höhepunkte. Es ist schön zu sehen, wie vielfältig unsere Möglichmacher aufgestellt sind und dadurch die verschiedenen Bereiche unterstützt werden können,“ so Frank Schwarz, Geschäftsführer der Sächsischen Lotto-GmbH.

Michael Maul ist bereits der vierte Möglichmacher von Sachsenlotto. Nachdem Bob-Ikone [Francesco Friedrich](https://entdecke-sachsenlotto.de/erster-moeglichmacher/) der Premieren-Möglichmacher war, folgte [Felix Roßberg](https://entdecke-sachsenlotto.de/felix-rossberg-ist-neuer-moeglichmacher/) von “The Saxons“. Im Wonnemonat Mai konnte Sachsenlotto auf die Unterstützung von [Teresa Weißbach](https://entdecke-sachsenlotto.de/teresa-weissbach-ist-die-moeglichmacherin-im-mai/) zählen. Im Juli folgt dann ein weiterer Möglichmacher, der sein Herzensprojekt unterstützen kann.