1

IMA will das Tor zu den Neuheiten der Branche weit öffnen

Bis zu 250 Aussteller werden zur IMA in Düsseldorf erwartet

Von Krise keine Spur – im Gegenteil: Denn nach deutlichen Zuwächsen im vergangenen Jahr zeichnet sich auch für 2010 ab, dass die IMA ihren Wachstumskurs fortsetzen wird: „Das Ziel von bis zu 250 ausstellenden Unternehmen ist zwar ehrgeizig, aber nach heutigem Stand durchaus realistisch“, so IMA-Messechefin Petra Lassahn vier Monate vor dem Start der internationalen Fachmesse für Unterhaltungs- und Warenautomaten.

Die IMA setzt damit ihren Erfolgskurs fort. Bereits zur IMA 2009 hatte die Messe um jeweils zehn Prozent bei der Zahl der Aussteller und der belegten Fläche zulegen können. Insgesamt 199 Unternehmen hatten im Januar in Düsseldorf ausgestellt. Bis zu 250 sollen es im kommenden Jahr werden. „Die IMA kehrt damit in Größe und Bedeutung zurück in die Erfolgsspur ihrer großen Zeit in Frankfurt, als bis zu 300 Aussteller den Ruf der IMA als führende europäische Fachmesse begründeten“, so Petra Lassahn, die seit 2005 die Messeleitung der IMA bei der Reed Exhibitions Deutschland GmbH übernommen hat.

Für frischen Rückenwind sorgte speziell in den beiden letzten Jahren die in Deutschland neu gefasste Spielverordnung, die einen enormen Schub an Neuentwicklungen auslöste und die längst überfällige Anpassung und Modernisierung des deutschen Spielrechts auf internationalem Niveau einleitete. Das setzte auch auf der IMA neue Impulse frei. Auch deshalb haben bereits jetzt sämtliche Key-Player ihre Messeteilnahme fest zugesagt. Darüber hinaus signalisieren viele Neukunden ihr Interesse an einer Messebeteiligung. „Die IMA wird das Tor zu den Neuheiten der Branche weit öffnen“, freut sich Petra Lassahn über die frühzeitigen Zusagen aus der Industrie.

Das gilt auch für den Zubehör-Bereich, der bereits bei der letzten IMA deutlich stärker als in den Vorjahren vertreten war und dessen Angebote auf eine ungewöhnlich hohe Nachfrage stießen. Als weiteres Wachstumsfeld erweist sich auch die Bowling World, die nach ihrer Premiere im Januar auch 2010 wieder Herstellern und Händlern von Bowlingbahnen und Bowlingzubehör einen zentralen Branchentreffpunkt anbietet. Mehr als 80 Prozent der Unternehmen der Bowling World haben bereits signalisiert, auch 2010 wieder in Düsseldorf auszustellen.