1

Gamesman bereitet sich auf IGE vor

Mark Smith, Geschäftsführer von Gamesman, dem führenden britischen Entwickler und Anbieter von Bauteilen für die weltweite Spiele-Industrie, hat erneut seine Unterstützung für die internationale Gaming-Messe IGE (International Gaming Expo) zum Ausdruck gebracht. Die Teilnahme seines Unternehmens als Aussteller an der Londoner Veranstaltung bezeichnete er als „nicht verhandelbar“.

Smiths Unterstützung für die wichtigste Messe der Gaming-Branche basiert auf der Fähigkeit der Veranstaltung, internationale Einkäufer anzuziehen. „Der Erfolg und die Weiterentwicklung unseres Unternehmens verlaufen parallel zu unserer jährlichen Teilnahme an der Londoner Messe“, so Smith. „Wir arbeiten auf einem globalen Markt und es besteht überhaupt kein Zweifel daran, dass wir uns ohne diese drei wichtigen Tage im Januar, an denen wir andere Marktteilnehmer treffen und ihre Meinung hören, nicht so schnell hätten weiterentwickeln können.“

Smith weiter: „Statt Hersteller mit vollendeten Tatsachen zu konfrontieren, untersuchen wir zunächst, wie wir Lösungen für ihre Probleme anbieten können. Das bedeutet, Schulter an Schulter zu stehen mit den Technikern, ihre Probleme zu kennen und mit ihnen zusammenzuarbeiten. Wenn wir dem technischen Team eines Kunden das Leben leichter machen, weiß ich, dass wir gute Arbeit geleistet haben.“

„Die Messe bringt uns in Kontakt mit Kunden und potenziellen Kunden aus aller Welt und bietet meinem Team die Gelegenheit, zuzuhören und zu handeln. Deshalb – und trotz des aktuellen finanziellen Drucks – ist unsere Teilnahme als Aussteller in London nicht verhandelbar.“