1

Doppelspitze für Bundesverband Automatenunternehmer e.V. – Gemeinsam die Zukunft gestalten.

BA-Jahreshauptversammlung wählt neuen Vorstand.

Der Bundesverband Automatenunternehmer e.V. (BA) hat im Rahmen seiner zweitägigen Jahreshauptversammlung am heutigen ersten Tag einen neuen Vorstand gewählt. Erstmals wird der BA durch eine Doppelspitze vertreten. Zudem wurde die Anzahl der Vizepräsidenten auf vier Personen erweitert, sodass nunmehr sechs Vorstandsmitglieder den BA führen.

Die beiden neu gewählten BA-Präsidenten Thomas Breitkopf und Andy Meindl bedankten sich für das Vertrauen der BA-Jahreshauptversammlung. Sie sehen die Sicherung des gewerblichen Geldspiels in Deutschland und damit die Stärkung der mittelständisch geprägten Aufstellunternehmen in einem neuen Marktumfeld als drängendste Aufgabe an: „Der BA ist die gebündelte Kraft der organisierten Aufstellunternehmerinnen und Aufstellunternehmer in Deutschland und wird weiterhin mit starker Stimme die Interessen der Mitglieder gegenüber der Politik und innerhalb der Branche vertreten“, so BA-Präsident Thomas Breitkopf.

„Wir sind die Anbieter des legalen Spiels mit einem hohen Schutzniveau. Diese Position gilt es zu behaupten, um effektiven Spielerschutz auf dem Glücksspielmarkt zu gewährleisten, gleichzeitig aber auch den Unternehmerinnen und Unternehmern, damit ihren Familien und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine existenzsichernde Perspektive zu bieten“, so BA-Präsident Andy Meindl.

„Mit dieser neuen Form der Verbandsführung sind wir hervorragend aufgestellt, um die Vielzahl von Aufgaben und Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen. Ich blicke positiv in die Zukunft und freue mich auf die Zusammenarbeit“, so die BA-Geschäftsführerin Simone Storch.

Der neue BA-Vorstand setzt sich nunmehr wie folgt zusammen:

Präsidenten
Thomas Breitkopf (1. Vorsitzender Verband der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland e.V.) und Andy Meindl (1. Vorsitzender Bayerischer Automaten-Verband e.V.)

Vizepräsident und Schatzmeister
Gundolf Aubke (1. Vorsitzender Hamburger Automaten-Verband e.V.)

Vizepräsident
Dirk Fischer (Mitglied im erweiterten Vorstand des Automaten-Verband Baden-Württemberg e.V.)

Vizepräsident
Freddy Fischer (Vorstandsmitglied Deutscher Automaten-Verband e.V.)

Vizepräsident
Michael Stang (2. Vorsitzender Hessischer Münzautomaten-Verband e.V.)

Im weiteren Verlauf der Jahreshauptversammlung wird sich der BA noch mit weiteren wichtigen Branchenthemen befassen. Der Glücksspielstaatsvertrag 2021 und die Ausführungsgesetze in den jeweiligen Bundesländern stehen ebenso auf der Tagesordnung wie die Spielverordnung.

vorne v.l.n.r.: BA Präsidenten Andy Meindl und Thomas Breitkopf, hinten v.l.n.r.: BA-Vizepräsidenten Michael Stang, Freddy Fischer, Gundolf Aubke und Dirk Fischer

Über den Bundesverband Automatenunternehmer e.V.
Der Bundesverband Automatenunternehmer e.V. (BA), gegründet 1953, vertritt als Spitzenverband der Automatenwirtschaft die Interessen von rund 2.000 organisierten Aufstellunternehmern. Mit seiner föderalen Struktur, organisiert in elf Landesverbänden und zwei Fachverbänden, gestaltet der BA im Schulterschluss mit den Partnerverbänden die Zukunft der Branche entscheidend mit. Die BA-Mitgliedsunternehmen bieten erwachsenen Spielgästen ein unterhaltsames, spannendes und sicheres Freizeitangebot. Der BA ist Gründungsmitglied des Branchen-Dachverbandes „Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V.“ (DAW) sowie im Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft e.V. (BDWi).