1

Finanzminister Reinhold Hilbers zu Besuch bei LOTTO Niedersachsen

*LOTTO-Geschäftsführung und Finanzminister sprechen über die Zukunft des Glücksspielmarktes*

Am Donnerstag, dem 27. August 2020, besuchte der niedersächsische Finanzminister Reinhold Hilbers LOTTO Niedersachsen.

Nach einem herzlichen Empfang durch die Geschäftsführer Axel Holthaus und Sven Osthoff tauschten sich die Anwesenden im unternehmenseigenen Schulungszentrum über den Glücksspielmarkt in Deutschland sowie die aus dem Glücksspielstaatsvertrag 2021 resultierenden Veränderungen und Herausforderungen aus.

Axel Holthaus, Finanzminister Reinhold Hilbers und Sven Osthoff
Finanzminister Reinhold Hilbers (Mitte) tauschte sich mit den Geschäftsführern von LOTTO Niedersachsen Axel Holthaus und Sven Osthoff zum Glücksspielmarkt in Deutschland sowie die aus dem Glücksspielstaatsvertrag 2021 resultierenden Veränderungen und Herausforderungen aus
Alle Personenangaben sind geschlechtsneutral. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird ausschließlich die männliche Form im allgemeingültigen Sinne verwendet.
„Die neuen Rahmenbedingungen und Optionen des Glücksspielstaatsvertrages 2021 bieten die Chance, LOTTO Niedersachsen weiterhin zukunftsfähig aufzustellen – auch um das Glücksspiel in Niedersachsen in geordnete Bahnen zu lenken. Qualitativ hochwertige sowie konkurrenzfähige Lotterieprodukte anzubieten ist seit jeher unser Anspruch, wobei wir unser Handeln an den Kundenbedürfnissen ausrichten. Höchste Maxime ist hierbei stets die umfassende Einhaltung des Spielerschutzes“, erläutert Axel Holthaus, Geschäftsführer von LOTTO Niedersachsen.

„Unsere Kunden haben im Zeitalter der immer schneller werdenden Digitalisierung kontinuierlich steigende Ansprüche an unser Unternehmen. Daher haben wir bereits vor vielen Jahren begonnen, das Unternehmen stark umzubauen und die operative Exzellenz zu verbessern, um für den immer stärker werdenden Wettbewerb um die Kunden aus Niedersachsen gerüstet zu sein. Die Erfolge der vergangenen Jahre sind Ansporn diesen Weg weiterzugehen“, so Sven Osthoff, Geschäftsführer von LOTTO Niedersachsen.

Als niedersächsisches Wirtschaftsunternehmen trägt LOTTO Niedersachsen nicht nur Verantwortung für seine Kunden, sondern ebenfalls für das Gemeinwohl. Denn von der unternehmerischen Wertschöpfung profitieren auch das Land Niedersachsen in Form von Lotteriesteuern, Glücksspielabgaben und Zweckerträgen sowie die Destinatäre.

„Die Übernahme der Anteile von der NORD/LB an LOTTO Niedersachsen Ende 2019 hat das Unternehmen wieder direkt an das Land herangeführt. Wir setzen uns dafür ein, faire, seriöse und zeitgemäße Glückspielangebote den Menschen zu bieten. LOTTO Niedersachsen leistet mit seinen Überschüssen zudem einen nachhaltigen Beitrag zum Gemeinwohl durch die Förderung sozialer und gesellschaftlicher Projekte“, so Finanzminister Hilbers.