1

Online verfügbar: DAW-Online-Seminar informiert über Zertifizierung

Erstmals hat am 17. Juni ein DAW-Online-Seminar zum Thema Spielhallen-Zertifizierung stattgefunden, bei dem sich Automatenunternehmerinnen und -unternehmer aus dem gesamten Bundesgebiet informierten. Das Online-Seminar wurde aufgezeichnet und steht nun, ebenso wie die Folien der Präsentationen, allen Interessierten online zur Verfügung: „https://www.automatenwirtschaft.de/zertifizierung/“:https://www.automatenwirtschaft.de/zertifizierung/

DAW-Online-Seminar informiert über Zertifizierung
V. r.: Georg Stecker, Martin Restle und Anja Bischof. Auf dem Bildschirm: Alexandra Nöthen. (Foto: Elephantlogic)
Georg Stecker, Vorstandssprecher Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. (DAW), begrüßte die Teilnehmer und betonte: „Das Thema Zertifizierung ist ein ganz, ganz wichtiges für unsere Branche und für Ihre Unternehmen. Besonders jetzt.“ Vor dem Hintergrund des neuen Glücksspielstaatsvertrags, der erstmals qualitative Kriterien für die Regulierung des gewerblichen Automatenspiels vorsieht, sowie den demnächst folgenden Ausführungsgesetzen der Länder habe die Spielhallen-Zertifizierung nochmals an Bedeutung gewonnen, erläuterte der DAW-Vorstandssprecher. Um die Zukunft ihrer Betriebe zu sichern, sollten Unternehmerinnen und Unternehmer ihre Betriebe so schnell wie möglich zertifizieren lassen, so Stecker weiter.

Das FORUM der Automatenunternehmer e.V. (FORUM) ist projektleitender Verband innerhalb der DAW für die Roadshows und Online-Seminare zum Thema Zertifizierung. FORUM-Geschäftsführerin Anja Bischof, die das Online-Seminar moderierte, gab eine Einführung in das Thema. Darin ordnete sie die Spielhallen-Zertifizierung in die Qualitätsinitiative der Deutschen Automatenwirtschaft ein, mit der diese konkrete Vorschläge für eine Regulierung des gewerblichen Automatenspiels nach qualitativen Kriterien, wie eben der Zertifizierung, macht. „Mit der Zertifizierung wollen wir die Diskussion über die qualitative Regulierung weiter vorantreiben“, so Bischof.

DAW-Webinar informiert über Zertifizierung
Oben links: Anja Bischof und Martin Restle im „Studio Berlin“. Zugeschaltet: Thomas Breitkopf (unten), Alexandra Nöthen und Christoph Wolters (Foto: DAW)

Der Stellvertretende FORUM-Vorsitzende Martin Restle, selbst zertifizierter Unternehmer, gab in seiner Präsentation konkrete Beispiele für Prüfkriterien, die die vielfältigen Anforderungen an Spielhallenbetriebe und die Verantwortung der Betreiber sowie des Personals vor Ort verdeutlichten. „Sozialkonzept, Jugendschutz, Brandschutz, Aushang von spielrelevanten Informationen – im Alltag darf nichts untergehen“, so Restle. Eine Zertifizierung helfe, alle Prozesse im Blick zu behalten, unterstrich Restle, der auch auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Audits der beiden Prüforganisationen TÜV Rheinland und InterCert GmbH – Group of MTIC einging.

Im Anschluss berichtete Zertifizierungsbotschafter Thomas Breitkopf, Präsident Bundesverband Automatenunternehmer e.V. (BA), 1. Vorsitzender Verband der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland e.V. und zertifizierter Automatenunternehmer, im Gespräch mit Anja Bischof von seinen Erfahrungen bei der Spielhallen-Zertifizierung. Breitkopf betonte, dass sowohl die Spielgäste als auch Vertreterinnen und Vertreter der örtlichen Behörden die Zertifizierung positiv bewerten und sie als Beleg für einen wirksamen Spieler- und Jugendschutz schätzen. Darüber hinaus gewänne das Servicepersonal noch mehr Sicherheit bei allen Prozessen. „Eine erfolgreiche Spielhallen-Zertifizierung ist eine super Motivation für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, so Breitkopf und resümierte: „Die Zertifizierung ist die Mühe wert.“

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzen rege die Möglichkeit, über einen Chat Fragen zu stellen. Diese wurden von Anja Bischof moderiert und von Thomas Breitkopf, Martin Restle sowie Vertretern beider Prüforganisationen beantwortet. Für den TÜV Rheinland stand hierfür Alexandra Nöthen zur Verfügung, für die InterCert GmbH – Group of MTIC Christoph Wolters.

In Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen sind in diesem Jahr auch wieder DAW-Zertifizierungs-Roadshows geplant. Die Termine hierfür werden frühzeitig bekannt gegeben.