Welchen Einfluss hätte ein Brexit auf das Glücksspiel in UK und Europa?

Der Brexit wirft seine Schatten voraus: Nachdem die unglückselige Teresa May ihren Rücktritt bekannt gab und es bis dato keine Einigung gibt zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU, gilt nun der Herbst als nächster Termin für den Austritt der Briten aus dem europäischen Bündnis. Doch was bedeutet das eigentlich für Casino Spiele im Internet, für Gambling und worauf müssen sich Zocker einstellen? Ist der Brexit eine Gefahr für das Glücksspiel oder doch eher Segen und werden andere Staaten von dieser Entwicklung profitieren?

Der britische Markt für Casino Spiele online…

…ist zweifellos sehr erfolgreich gewesen, das lässt sich auf Portalen wie dem Casinoratgeber.de gut nachlesen. Doch die Betonung liegt auf der Vergangenheit, in der britische Gebiete wie zum Beispiel Gibraltar oder die Isle of Man mit ihren Steuerregelungen sehr liberale und doch immer europakonforme Gesetze aufweisen. Dort ein Casino zu registrieren lohnte sich ungemein und es gab für Spieler die gleichen rechtlichen Sicherheiten wie sonst auch in der EU. Mit einem Brexit wird sich das massiv ändern! Dann gelten auf britischem Boden eben keine europäischen Regeln mehr und viele Spieler werden sich zweimal überlegen, ob sie ein Konto eröffnen bei Casinos im Netz, die unter der Aufsicht eines Premierminister Johnson oder ähnlicher Figuren stehen.

Natürlich wird das Vereinigte Königreich kein rechtsfreier Raum werden, doch aufgrund fehlender Industrie und Landwirtschaft bleibt den Briten nur der Freihandel bleiben, möglichst niedrige Steuern und damit ein Modell ähnlich wie Singapur ohne soziale Fürsorge. Casinos, Cannabis, Blockchain – alle in vielen Staaten der Welt eher skeptisch betrachteten Wirtschaftsbereiche könnten in einem solchen Klima jedoch aufblühen und so gibt es nicht wenige Brexiters, die möglichst schnell endlich raus aus Europa wollen.

Ändert sich die Auswahl der Casino Anbieter?

Das ist durchaus vorstellbar, sowohl nach unten wie oben. Einmal könnten viele Online Casinos sich schnellstens um neue Lizenzen im Euroraum bemühen, vor allem Malta gilt hier als sehr zuverlässige und liberale Adresse für Glücksspiel. Zum anderen ist das manchem Betreiber aber auch zu teuer und man wird sich um windige Adresse bemühen irgendwo in der Karibik, wo beileibe nicht die strengen europäischen Lizenzkriterien gelten und es die Konzession für Online Glücksspiel wahrscheinlich ohne großes Zutun gibt. Das gilt allerdings nur, bis Großbritannien und Nordirland eigene, EU unabhängige, Zulassungskriterien entwickelt hat. Als Land mit einer langen und reichen Tradition rund um Wetten, Glücksspiel und auch Online Casinos dürfte hier ein Schwerpunkt der britischen „Wirtschaft“ liegen und auch wenn das langfristig für die Bevölkerung wenig bringt, sollte der zukünftige Premierminister das als ökonomischen Segen verkaufen.

Es wird aber eben auch mehr erlaubt sein, anders können sich britische Anbieter für Casino Spiele gar nicht abgrenzen. Möglich sind neue Arten von Boni und Cash Geschenke möglich, auch ohne Anmeldung – die Offerten dürften sehr großzügig angelegt sein, da eben die europäische Rechtssicherheit fehlt und man wird sicher versuchen, dies durch übermäßig lukrative Prämien auszugleichen. Wer dann ein wenig vergleicht und schaut, wo die Lizenz passt und es dicke Geschenke gibt, kann den Brexit noch zum eigenen Vorteil nutzen.

Wie ist die Situation bei den Buchmachern für Sportwetten?

Ähnlich. Zwar ist es vorstellbar, dass bei den Verhandlungen rund um den Brexit, sowohl die EU wie auch Großbritannien dieser alten Branche auf der Insel besonders Rechnung tragen – vielleicht gibt es Sonderregelungen – doch auf der anderen Seite ist Europa auch nicht gewillt, den Briten gerade unter Premierminister Johnson entgegenzukommen. Ob Sportwetten also Teil des Pakets sind, das hier für die künftige Zusammenarbeit geschlossen wird, bleibt abzuwarten.

So oder so werden die Buchmacher dann aber auch einfachere Regeln bekommen, weniger Gebühren und wer weiter bei den Briten auf Fußball und Co tippt, der könnte schlichtweg viel lukrativere Quoten auf alle möglichen Sportereignisse, und was sich sonst noch bei den wettbegeisterten Briten tippen lässt, bekommen. Hier lohnt sich dann auch der Vergleich und wir sind gespannt, welchen Einfluss der Brexit am Ende wirklich haben wird auf die Glücksspiellandschaft in und außerhalb Europas.