1

Ring frei für die nächste Runde gegen den Glücksspielstaatsvertrag

Der Kampf gegen das Glücksspielmonopol in Deutschland ist noch lange nicht zu Ende. Für die privaten Anbieter geht er ab 1. Januar 2008 in eine neue Phase.

Vor diesem Hintergrund startet der Verband Europäischer Wettunternehmer (VEWU) eine neue Initiative, die insbesondere Aufklärungsarbeit im Sport leisten soll. „Wir haben heute ein erstes Schreiben an Breitensportvereine verschickt und ihnen die neue Situation geschildert, vor der auch sie stehen. Die Finanzierung des Sports ist durch die Werbe- und Vertriebsrestriktionen des Glückspielstaatsvertrages mittelfristig gefährdet und wir möchten, dass die Verantwortlichen dies wissen.

Auf unserer neuen Website www.kein-gluecksspielstaatsvertrag.de wollen wir den Meinungsbildungsprozess im Sport im Jahre 2008 aktuell abbilden. Wir sind überzeugt, dass immer mehr Bürger und Sportfunktionäre bald erkennen werden, wer die wirklichen Freunde des Sports sind“, so Markus Maul, Präsident des VEWU.

Der VEWU freut sich auf Ihren Besuch auf www.kein-gluecksspielstaatsvertrag.de und wünscht allen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2008.

Kontakt:
Verband Europäischer Wettunternehmer (VEWU) www.vewu.com