Online-Wettanbieter in Deutschland – wie ist die Situation?

Das Online-Glücksspiel ist in Deutschland immer noch eine heikle Angelegenheit, doch zumindest beim Thema »Wettanbieter« macht das Land Fortschritte. So konnte ein mehrjähriges Klageverfahren abschließend erreichen, dass wenigstens die Wettanbieter, die sich 2012 schon ausgiebig und korrekt um eine Lizenz bewarben, diese nun endlich ausgehändigt bekommen. Hinzu werden wohl auch die Wettanbieter, die damals die Formalitäten und Bedingungen erfüllten, gleichfalls eine Lizenz erhalten. Aber genügt das für Spieler, die nach einem Anbieter suchen? Auf was sollte ein geneigter Wettender achten? Dieser Artikel schaut sich das an.

Welche Merkmale machen Wettanbieter interessant?

Jubelnde Fans im Stadion
Sportwetten sind in Deutschland mittlerweile auf dem Weg einer ordentlichen Lizensierung. (Bildquelle: Free-Photos / pixabay.com)
Der Punkt der Lizenz ist bei der Auswahl immer ausschlaggebend. Hat der Anbieter keine deutsche Lizenz – die bislang erst von Hessen vergeben wird –, so sollte er zumindest eine der EU-Lizenzen aus Großbritannien, Gibraltar oder auch Malta aufweisen. Das ist für einen Spieler wichtig, dass diese Lizenz eine beständige Prüfung durch den Lizenzgeber bedeutet und Online-Spieler somit geschützt sind. Weitere wichtige Punkte, mit denen sich beste Wettanbieter finden lassen:

  • Quotenschlüssel – der besagt, wie viel Geld der Wettende letztendlich im Fall einer gewonnenen Wette ausbezahlt bekommt. Jeder Anbieter zieht einen gewissen Prozentsatz vom Gewinn ab, doch sollte der Schlüssel immer bei über 92 Prozent liegen. Achtung: Es gibt meist Unterschiede zwischen Wetthighlights (Bundesliga, Nationalmannschaft, europäische Top-Ligen) und weiteren Wetten. In letzte Kategorie fallen meist E-Sports, untere Landesligen und Randsportarten. Bei diesen Wetten ist der Schlüssel oft nur bei 92 Prozent.
  • Wettangebot – hierbei gibt es kein richtig und falsch, sondern nur ein richtig im Sinne des Spielers. Das Wettangebot muss auf den Geschmack des einzelnen Spielers zutreffen. Es ist auch nicht gesagt, dass ein Anbieter mit einem sehr breiten Wettangebot besser ist, als einer mit einem fokussierten Angebot.
  • Live-Wetten – bei diesen Wetten sind die Quotenschlüssel meist schlechter, dafür bietet diese Wettart das direkte Wetterlebnis. Live-Wetten sind gerade im Fußballbereich sehr interessant und sollten von einem Anbieter zur Verfügung gestellt werden.
  • Zusatzangebote – für einen rein Sportwetten-begeisterten Spieler ist das weniger von Interesse, doch bieten viele Wettanbieter einen Zusatzbereich mit einem Casino an. Wer allgemein an Slots oder auch Pokerrunden interessiert ist, hat bei einem solchen Anbieter freilich alles aus einer Hand.
  • Bonus – für eine Neuanmeldung gibt es oft einen Bonus. Dieser muss realistisch sein, des Weiteren müssen dessen Bedingungen auf den ersten Blick erkennbar sein. Extrem hohe Bonuszahlungen kommen gerne mit harschen Bedingungen einher, die sich kaum umsetzen lassen.

Zusätzlich ist der Service des Anbieters ein Aushängeschild für dessen Betrieb. Ein telefonischer Support mit kostenloser Rufnummer ist wünschenswert, der Chat und die Erreichbarkeit per E-Mail sind unabdingbar. Wichtig ist darauf zu achten, wie die Erreichbarkeit in deutscher Sprache sichergestellt wird. Einige Anbieter bieten einen 24-Stunden-Support auf Englisch, schränken den deutschen Support aber zeitlich ein. Wer selbst kein Englisch kann, wird sich bei dem Anbieter eventuell nicht wohlfühlen.

Was sollten Tipper sonst noch beachten?

Auch Online-Wettbüros unterliegen den Maßgaben, sich um den Schutz ihrer Spieler zu kümmern und gegen die Spielsucht vorzugehen. Das bedeutet nicht selten, dass es ein festes Limit gibt, welches nicht umgangen werden kann. Dies ist keine Gängelung, sondern dient einem allgemeinen Schutz. Weiterhin gilt für Spieler auf der Suche nach einem Anbieter:

  • Auszahlungen – der Anbieter sollte einen Gewinn ab dem ersten Cent auszahlen und keinen Mindestauszahlungsbetrag festlegen. Letzterer kann, je nach Höhe, nur mit Verlusten erreicht werden.
  • Zahlungsoptionen – umso mehr, desto besser. Viele Anbieter arbeiten mittlerweile auch mit PayPal oder Online-Zahlsystemen.
  • Alterskontrolle – bei der Anmeldung hat eine Altersverifikation zu erfolgen. Spieler können hierbei schon erkennen, wie gut sich Anbieter um die Sicherheit sorgen. Reicht als »Verifikation« bereits das bloße Eintippen des Geburtsdatums, ist ein anderer Anbieter eventuell die bessere Wahl.

Fazit – ruhig selbstständig vergleichen

Wettinteressierte sind nicht darauf angewiesen, den ersten Anbieter zu wählen, den sie finden. Es gibt so viele Wettanbieter im Internet, die seriös, legal und sicher arbeiten und ein tolles Angebot liefern, dass jeder seinen Stammplatz finden kann. Oft macht es Sinn, sich die Erfahrungsberichte oder auch Testberichte anderer User durchzulesen, um einmal einen Einblick hinter die Kulissen zu erhalten.